Briefliteratur & Tagebuch

Mit der Figur des Sherlock Holmes schuf Sir Arthur Conan Doyle Ende des 19.Jahrhunderts den wohl berühmtesten Detektiv der Literaturgeschichte. Sicherlich gab es mit Jules Maigret, Hercule Poirot oder Miss Marple ähnlich prominente Vertreter ihres Genres, doch hatte mit Sherlock Holmes einer das...  zur Rezension

50 Jahre Ehe und Liebe verbinden Lew Tolstoj und Sofja Tolstaja, die im Laufe der Zeit so einige Höhen und Tiefen erleben durften. Die Gefühle, die sie füreinander empfunden haben, sind in ihren Briefen für die Nachwelt erhalten geblieben. Sie sind der Spiegel ihrer Zeit und der Gesellschaft,...  zur Rezension

Wer war das Gesicht der Weißen Rose? Wer das Gesicht des deutschen Widerstandes gegen den Nationalsozialismus? Wer? War's nicht Sophie Scholl? Ein Gesicht, das in Ost- wie Westdeutschland akzeptiert war als Gesicht des Antifaschismus. Auf Sophie Scholl hatten sich die beiden deutschen...  zur Rezension

Herbst 1976: In Berlin weckt ein am Straßenrand abgestellter Karton voller verstaubter, alter Aufzeichnungen das Interesse eines Spaziergängers. Er nimmt die Papiere an sich und beschließt, deren Inhalt später genau zu untersuchen. Der Spaziergänger heißt Peter Eller und sein Fund erweist sich...  zur Rezension

Dieser Tage feiert der Deutsche Taschenbuch Verlag 50-jähriges Bestehen. Zu Ehren dieses Jubiläums erscheinen wichtige Autoren und ihre Bücher aus fünf Jahrzehnten in einer geschmackvollen Sammler-Edition - unter diesen auch Heinrich Bölls "Irisches Tagebuch". Es ist das erste Taschenbuch, das...  zur Rezension

Hélène Berr ist 19 Jahre jung und voller Träume, als Hitlers Truppen in Frankreich einmarschieren und das Land besetzen. Trotz des Machtwechsels ändert sich für die französischen Juden vorerst nichts. So wird Hélène die Möglichkeit gegeben, an der berühmten Universität Sorbonne Englische...  zur Rezension

Was war der 8. Mai 1945? War's der Tag des Zusammenbruchs? War's der Tag der Befreiung? Eines war der Tag mit Sicherheit nicht - die Stunde Null. Es war auch nicht die Stunde des demokratischen Neuaufbaus. Die Kriegshandlungen waren beendet. Es begann der Nachkrieg. Und der war für viele schlimmer...  zur Rezension

Seit ihrem Skiurlaub lässt Angelika Overath ein Gedanke nicht mehr los: Wie wäre es, wenn sie alle Zelte in der deutschen Heimat abbrechen und in ein kleines Dorf im Unterengadin ziehen würde? Nur wenige Jahre später wird diese Wunschvorstellung zur Realität, als eine kleine Erbschaft und...  zur Rezension

Am 8. August 1736 schrieb Friedrich der Große erstmals dem französischen Dichter und Philosophen Voltaire, woraus sich ein reger Briefwechsel entwickelte, der erst mit Voltaires Tod im Jahre 1778 verstummten sollte. In über vier Jahrzehnten entstanden weit über 300 Briefe, von denen Hans...  zur Rezension

Michael Mittermeier ist bekannt als deutscher Komiker, der bisher mit Vorliebe sein Unverständnis für junge Eltern in sein Programm einbaute. Nun muss er umbauen, denn Anfang 2008 ist er selbst Vater geworden. Von nun an gehört auch er zu "den anderen". Wie es dazu kam und ob das Leben als Papa...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7