Briefliteratur & Tagebuch

Ein Spavogel betritt Neuland

Michael Mittermeier ist bekannt als deutscher Komiker, der bisher mit Vorliebe sein Unverständnis für junge Eltern in sein Programm einbaute. Nun muss er umbauen, denn Anfang 2008 ist er selbst Vater geworden. Von nun an gehört auch er zu "den anderen". Wie es dazu kam und ob das Leben als Papa immer noch lustig ist, erfahren wir in seinem Buch "Achtung Baby".

Mittermeier fängt ganz vorne an, nämlich bei dem richtigen Zeitpunkt für ein Baby. Und der ist gekommen, wenn Du einer Frau auf der Straße als erstes auf den Bauch guckst und dann erst auf die ... Hände. Die passende Frau, Gudrun, hat er da schon seit über 17 Jahren. Nachdem die beiden den Schwangerschaftstest nach einigen Anläufen endlich bestehen, beginnt für den zukünftigen Vater eine intensive Vorbereitungszeit inklusive Hebammencasting, Nestbautrieb und handfesten Diskussionen über Beckenendlagen und PDAs. Obwohl Mittermeier diese Abkürzung zunächst nicht geläufig ist, versichert er: "Klar braucht man für die Geburt eine PDA. Logisch. Wie auch ohne? Das geht ja gar nicht." Kurze Zeit später kauft er in einer großen Elektronik-Fachmarktkette einen PDA, einen Personal Digital Assistant. Ja, wie konnten Frauen vor vierzig Jahren ohne den ein Kind zur Welt bringen? Das ging ja gar nicht!

Irgendwann nähert sich die Zeit der Heißhungerattacken und Stimmungsschwankungen dem Ende, der Geburtstermin steht vor der Tür. Alle warten, alles ist vorbereitet, die Wärmelampe angebracht, nur das Baby kommt nicht. Doch eines Tages ist es soweit und für die Mittermeiers beginnt "das letzte große Abenteuer der Menschheit". Aus dem Komiker wird umgehend Wickel-Man, der Erfahrungen im Bereich Baby-Blues, Milcheinschuss und Pupsmonster sammelt. Themen, die einen auf jeden Fall zum Lachen bringen, wenn Mittermeier davon erzählt. Seine absurden Bilder sind urkomisch, sein Hang, auf Filme zurückzugreifen, unverzichtbar.

Wer meint, ein Buch über Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit dem Baby solle man besser einem Autorenteam aus Hebamme und Arzt überlassen, nicht einem Komiker, der hat es noch nicht gelesen. Spätestens am Ende ist der Leser sicher: Michael Mittermeier war definitiv auch schwanger und hat sich mit diesem Thema sowohl theoretisch als auch praktisch eingehend befasst. Vielen Eltern werden Mittermeiers Erlebnisse bekannt vorkommen und sie können während der Lektüre in Erinnerungen schwelgen. Und dabei ganz viel lachen!

Jennifer Mettenborg
19.07.2010

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Michael Mittermeier: Achtung Baby!

CMS_IMGTITLE[1]

Kln: Kiepenheuer & Witsch 2010
259 S., 14,95
ISBN: 978-3-462-04202-3

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.