Ratgeber

Auf der Welle unseres Lebens surfen

Jeder Mensch st??t im Laufe seines Lebens auf Hindernisse und Schwierigkeiten, die un?berwindbar scheinen und an denen nicht wenige letztendlich zerbrechen. Aber nicht nur die gro?en Probleme werfen uns aus der Bahn und lassen uns sowohl psychisch als auch physisch schw?cheln. Auch allt?gliche Stresssituationen k?nnen auf die Dauer zum Problem werden, wenn K?rper und Seele nicht mehr genug Raum zur Erholung finden. Wer w?nscht sich in solchen Situationen nicht auch, er h?tte das n?tige "Werkzeug", um sich selbst zu helfen und wieder mehr Ruhe, Gelassenheit und Ausgeglichenheit zu finden?

Sarah Silverton gibt in ihrem "Praxisbuch der Achtsamkeit" Anleitungen und Erl?uterung zu genau diesem Werkzeug, einem Werkzeug zur Selbsthilfe, genannt Achtsamkeit. Inspiriert ist diese Methode von der ?stlichen Meditationspraxis, die die Konzentration auf den Moment und die aktuelle Erfahrung lenkt. Mit diesem mittlerweile auch klinisch erprobten und bei Angsterkrankungen und Depressionen angewandten Behandlungsansatz lassen sich negative Gedankenspiralen und eingefahrene Denkmuster unterbrechen und mit dem n?tigen Abstand betrachten.

Im ersten Teil des Buches, das - wie der Titel bereits suggeriert - auf die praktische Anwendung im Alltag ausgerichtet ist, erkl?rt Silverton, was Achtsamkeit bedeutet und was man tun muss, um achtsamer zu werden: "Wenn wir achtsam sind, entscheiden wir uns daf?r, die Details unserer Erfahrung genau so wahrzunehmen, wie sie in diesem Moment sind, ohne zu urteilen oder sie sofort ver?ndern zu wollen." Wer sich lange genug darin ?bt, meditationsartig im Alltag immer wieder f?r kurze Augenblicke die im Buch beschriebenen ?bungen durchzuf?hren, wird nach einiger Zeit die Fr?chte seiner Bem?hungen ernten k?nnen.

Nicht selten wird Achtsamkeit auch als ein klares Sehen beschrieben. Eine Sicht auf Dinge, Situationen, das eigene Leben, sich selbst, die einem vorher nicht bekannt war. Mit dieser neuen Sicht gewinnt man einen Spielraum, der es einem erm?glicht, anders auf Stresssituationen, ?ngste oder unangenehme Nachrichten reagieren zu k?nnen. Ohne selbst viel tun zu m?ssen, ergeben sich von selbst neue Ans?tze, mit der Situation umzugehen. Denn eines macht Silverton auch immer wieder klar, wenn sie im zweiten Teil des Buches konkret ?ber den Umgang mit Herausforderungen und Schwierigkeiten spricht: Man lernt mithilfe der Achtsamkeit nicht, schwierigen Situationen oder Problemen aus dem Weg zu gehen, sondern sie vielmehr anzunehmen, mit Abstand zu betrachten und einen Weg zu finden, mit den "Schwierigkeiten zu tanzen" und "auf der Welle unseres Lebens zu surfen", wie die Meditationslehrerin und Verhaltenstherapeutin es beschreibt.

Mit dem "Praxisbuch der Achtsamkeit" k?nnen nicht nur Menschen, die bereits von Depressionen, Burn-out, ?ngsten oder chronischen Erkrankungen geplagt werden, einen neuen Umgang mit ihrer Situation lernen und damit ganz ohne Antidepressiva oder andere Hilfsmittel eine neue Lebensqualit?t erreichen, sondern auch solche Menschen, die vielleicht einfach nur unzufrieden mit bisher Erreichtem sind oder mit Beziehungsproblemen zu k?mpfen haben. Raum f?r mehr Lebensqualit?t gibt es schlie?lich immer.

Sabine Mahnel
29.10.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Sarah Silverton: Das Praxisbuch der Achtsamkeit - Wirksame Selbsthilfe bei Stress. Aus dem Englischen von Karin Petersen

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Ksel Verlag 2012
184 S., 17,99
ISBN: 978-3-466-30967-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.