Ratgeber

Umweltfreundlich putzen

Drogerie und Supermarkt bieten dem Verbraucher eine schier endlose Palette an Putzmitteln für jede Situation, jedes Material und jede Art von Schmutz. Rein theoretisch benötigt man aber nur eine Handvoll davon, und diese Mittel müssen noch nicht einmal Chemiekeulen sein, sondern können biologisch abbaubar und frei von Mikroplastik sein - wenn wir sie selbst herstellen. Noch dazu sparen wir Verpackungsmüll, wenn wir alte Flaschen, Gläser oder Seifenspender immer wieder benutzen.

Für ein wirksames Putzmittel sind oft nur wenige Zutaten nötig - als Grundlage jedoch oft eine Art von Seife, sei es harte Seife, Flüssigseife oder Seifenpaste. Einmal hergestellt, lassen sich daraus alle möglichen Putzmittel relativ schnell herstellen. Zugegebenermaßen erfordert die Herstellung der Seife schon ein bisschen Zeit, Geduld, Geschick und Übung. Petra Neumann, Chemie-Ingenieurin und Berufsschullehrerin, bereitet jedoch in ihrem neuen Buch jeden Laien äußerst ausführlich darauf vor. Jeder Schritt der Vorbereitung wird bestens erklärt und es wird auch nicht mit Hintergrundwissen gespart. Wichtig ist nämlich auch zu wissen, warum man z.B. zur Seifenherstellung keinen Topf aus Aluminium verwenden darf.

Petra Neumann hat mit ihrem beruflichen Hintergrund natürlich den Vorteil, dass sie die chemischen Vorgänge kennt und - was für einen solchen Ratgeber am wichtigsten ist - auch an den Laien verständlich weitergeben kann. Dies ist ihr in ihrem mittlerweile zweiten Buch "Putz- und Waschseife sieden" besonders gut gelungen. Die gut strukturierten, sachlichen Anleitungen mit praktischen Tipps und Querverweisen im Buch offenbaren den Wissenschaftler in ihr und kommen einem ebenso arbeitenden und denkenden Leser und Anwender ihres Buches zugute.

Für Seifensiederneulinge hat Petra Neumann speziell ein Rezept für eine einfache Hand- und Duschseife vorangestellt, das sich explizit für den ersten Versuch eignet - man bekommt alle Zutaten im Supermarkt, bis auf das Natriumhydroxid für die Lauge - und kann bei umsichtigem Arbeiten fast nichts falsch machen, so dass man sich nach und nach auch an schwierigere Rezepte heranwagen kann. Das Spektrum der Rezepte umfasst von der Holzbodenseife über die Gallseife und eine Putzpaste bis zum Waschmittel für die Waschmaschine alle Bereiche des Haushalts.

Mit Petra Neumanns "Putz- und Waschseifen sieden" hat man nicht nur viele sehr gute Anleitungen an der Hand, um die verschiedenen Putz- und Waschmittel im Haushalt selbst herzustellen, sondern man erfährt beim Lesen auch jede Menge Hintergrundwissen über verschiedene Schmutzarten und warum eine Seife niemals pH-neutral sein kann.

"Putz- und Waschseifen sieden" ist die Ergänzung zu Neumanns Erstling "Seife sieden", kann aber ebenso gut als eigenständiges Werk gesehen werden und bietet sowohl Anfängern als auch Geübten ein breites Spektrum an Wissen auf dem Gebiet der unterschiedlichen Seifen. Petra Neumann bietet mit ihren beiden Büchern zwei Standardwerke zum Thema Seifesieden, die in der Reihe der vielen Veröffentlichungen im Zuge der Zero-Waste-Bewegung und im Sinne eines bewussteren Umgangs mit unseren Ressourcen ihresgleichen suchen.

Sabine Mahnel 
26.09.2022

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Petra Neumann: Putz- und Waschseifen sieden. Techniken und Rezepte fr Kche, Bad, Boden, Wsche & Co.

CMS_IMGTITLE[1]

Stuttgart: Eugen Ulmer Verlag 2022 128 S., 16,95 ISBN: 978-3-8186-1435-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.