Ratgeber

Gut vertrglich und keine Resistenzen

Dass nicht jeder Schnupfen und jede Bronchitis gleich mit Antibiotika behandelt werden sollte, weiß mittlerweile jeder, der sich ein wenig mit medizinischen Fragen beschäftigt. Auch die weltweit zunehmenden Resistenzen gegen viele in der Vergangenheit zu häufig eingesetzte Antibiotika sprechen dafür, sich nach Alternativen für zumindest diejenigen Krankheiten umzusehen, die auch anders behandelt werden können, z.B. mit Pflanzen, die antibiotisch wirksame Substanzen enthalten.

Die Heilpraktikerin, Ratgeberautorin und ganzheitliche Ernährungsberaterin Claudia Ritter hat mit "Pflanzliche Antibiotika selbst gemacht" ein Buch geschrieben, das übersichtlich und fundiert erklärt, wie man Kräuter und Gewürze für Heilanwendungen oder einfach beim täglichen Kochen einsetzt, um Erkrankungen zu heilen oder ihnen vorzubeugen. Dabei handelt es sich im Großen und Ganzen um Kräuter, die entweder im eigenen Garten angebaut bzw. in der Natur gesammelt werden können oder aber im Handel erworben werden können, z.B. Knoblauch, Bärlauch, Thymian oder Senfkörner.

Der Ratgeber gliedert sich in zwei große Bereiche: zum einen der nach Beschwerden geordnete Bereich und zum anderen der nach Kräutern geordnete Bereich, der Kurzporträts und Anwendungstipps liefert. In der theoretisch ausgelegten Einleitung erklärt Ritter kurz und informativ die Geschichte und Wirkweise der Antibiotika in der Schulmedizin und die der antibiotisch wirksamen Pflanzensubstanzen. Wichtig ist auch, dass sie ganz klar die Grenzen der Behandlung mit Heilpflanzen aufzeigt und dass bei manchen Erkrankungen der Gang zum Arzt notwendig ist. Eine Lungenentzündung oder langanhaltende Durchfälle sind schlichtweg nicht ohne Hilfe zu heilen. Hier können aber pflanzliche Mittel eine gute Begleittherapie bieten. Oft ist auch das eigene Kümmern um Heilmittel, die Zubereitung einer eigenen Tinktur, das Herstellen eines Wickels oder eines Tees schon ein wichtiger Baustein im Genesungsprozess.

Ob wärmender Senfmehl-Kartoffel-Halswickel, Zwiebelsirup oder Chili-Tinktur - die von Claudia Ritter empfohlenen Rezepte und Mittel sind mal mit etwas mehr, mal mit geringem Aufwand und wenigen Produkten selbst herstellbar und helfen bei Mandelentzündung, Husten oder Reisedurchfall. Dabei steht zwar die Bekämpfung von bakteriell ausgelösten Beschwerden im Vordergrund, jedoch bieten die Pflanzen und Gewürze meist noch viel mehr: Sie töten auch Viren und Pilze ab und versorgen den Körper noch dazu mit Vitalstoffen, so dass er sich selbst besser gegen die krankmachenden Erreger wehren kann. Claudia Ritter gibt mit ihrem Ratgeber auch denjenigen noch neue Tipps und Anregungen, die sich schon länger bei kleinen Beschwerden im Alltag mit der Kraft der Heilkräuter helfen.

Sabine Mahnel 
04.10.2021

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Claudia Ritter: Pflanzliche Antibiotika selbst gemacht. Heilen und vorbeugen mit Gewrzen und Krutern

CMS_IMGTITLE[1]

Stuttgart: Eugen Ulmer Verlag 2021 144 S., 17,95 ISBN: 978-3-8186-1361-7

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.