Autobiographie

Bergmann im Steinkohlebergbau - das war einer der härtesten Berufe, die es in der (ehemaligen) DDR gab. Steinkohle, das "Brot der Industrie", war vor allem in den Anfangsjahren der Republik überlebensnotwendig. Den Bergmännern, die im Zwickau-Oelsnitzer Revier in rund 800 Metern Tiefe das schwarze...  zur Rezension

Von der eigenen Mutter verlassen - das schlimmste Kindheitstrauma. Peter Wawerzinek hat daraus einen Roman gemacht und sich den Schmerz von der Seele geschrieben."Ich habe gedacht, wenn ich mich schreibend verschenke, entfliehe ich dem Teufelskreis der Erinnerung", so beginnt Peter Wawerzinek sein...  zur Rezension

Ursula Oelschlägel erzählt in "Die lang quälende Frage" die Geschichte ihrer eigenen Familie und der ihrer Vorfahren - immer an ihrer Seite ihr Mann Volkmar und später auch die Kinder Torsten und Ivonne. Die Autorin beginnt mit dem Jahr 1996 und ihrem 50. Geburtstag, den sie eigentlich mit ihrem...  zur Rezension

Manche sprechen schon vom neuen König der Tenöre: Opernsänger Jonas Kaufmann ist nun auch in Deutschland angekommen. In seiner jetzt erschienenen Autobiografie reflektiert er seine Erfolge. "A star is born" ist im Showgeschäft ein gefährlicher Satz, weil allzu oft damit nur eine Sternschnuppe...  zur Rezension

April 1946: Der Krieg ist vorbei, doch das schreckliche, traumatisierende Leben in Gefangenschaft geht für Wolfgang Müller weiter. Keine Spur von Frieden. Einzig der Gedanke "zurück zur Familie" hält den 19-Jährigen aufrecht und spornt ihn an, es mit Flucht zu versuchen - der Beginn einer wahren...  zur Rezension

In seinem achtzigsten Lebensjahr präsentiert Fritz Pietrowiak sein 187 Seiten starkes Buch "Nur der Wille zählt". Es ist eine von vielen Lebensbeschreibungen, die in Deutschland gezwungenermaßen auch stark von den Themen Krieg und Diktatur geprägt sind. Tagebuchsequenzen zum letzten Kriegsjahr...  zur Rezension

Uwe und Kurt lernen sich bei einem Kurs der Agentur für Arbeit kennen. Schon bald schmieden der ehemalige Autoverkäufer und der ebenfalls arbeitslose Bauunternehmer einen Plan: Ein Kochbuch für Hartz IV-Empfänger wollen sie schreiben. Es war eine spontane Idee, sie brachte Erfolg, und den hatten...  zur Rezension

Nach ihren Büchern "Ich klage an" und "Mein Leben, meine Freiheit" hat Ayaan Hirsi Ali ein neues Buch vorgelegt. Erneut verkündet sie ihre Botschaft mit Leidenschaft - und verknüpft eigene Erlebnisse mit politischen Erfahrungen. Es ist ein provokantes Buch, das die 1969 in Somalia geborene Ayaan...  zur Rezension

Joachim Gauck hat jetzt keine Zeit für Buchlesungen. Als Gauck seine Biografie schrieb, ahnte er noch nichts von einer Kandidatur für das Bundespräsidentenamt. Jetzt ist das im Herbst 2009 erschienene Buch zur Visitenkarte für den Bewerber von Rot-Grün geworden. Die Sowjetarmee beschlagnahmte 1945...  zur Rezension

Melda kennt die Probleme junger Musliminnen in Deutschland: Ein selbstbestimmtes Leben muss erkämpft werden. In ihrem Buch, das sie neben dem Abitur geschrieben hat, erzählt die 19-Jährige vom Seiltanz zwischen Moschee und Minirock.Es gibt nur wenige Dinge, die Melda Akbas so richtig nerven....  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17