Autobiographie

Ein Jurist aus Altendiez an der Grenze zwischen Hessen und Rheinland-Pfalz betrat die ganz große Showbühne des deutschen Fußballs just in dem Moment, als die Not scheinbar am ärgsten war. Die Erfolge der deutschen Nationalmannschaft lagen anno 2004 entweder schon lange zurück oder waren höchstens...  zur Rezension

90 Lebensjahre sind zweifellos Anlass, auf ein erfülltes Leben zurückzublicken. Herbert Mußler verpackt seine ereignisreiche Biographie in anschauliche Episoden und verknüpft sie geschickt mit den jeweiligen Lebensumständen und einigen Anekdoten. Daneben nimmt er kompetent Stellung zu politischen,...  zur Rezension

Eine Rückschau auf das eigene Leben stimmt oft melancholisch - zu sehr ärgert man sich über verpasste Chancen, das Unrecht, das einem widerfahren ist, oder über sonstige Krisen. Auf die Autobiographie von Esther Asch trifft wirklich nichts von alledem zu: Jede noch so große Krise wurde als Chance...  zur Rezension

Es gab eine Zeit - und das ist gar nicht mal lange her - da war der Beruf des Flugbegleiters weit entfernt von dem, was heute manchmal boshaft-ironisch als "Saftschubse" bezeichnet wird. Als Fliegen noch nicht alltäglich war und die Fluggäste Millionen von Bonusmeilen sammeln konnten, war es etwas...  zur Rezension

"Was du als Kind für Erfahrungen gemacht hast, wird dich für dein ganzes Leben prägen." So beginnt die Autorin Simone Beck ihren Lebensbericht, den sie mit "Und vielleicht begegnen wir uns dort" überschreibt. Der Lebensweg eines ungewollten und ungeliebten Kindes, das misshandelt und missbraucht...  zur Rezension

Es war einmal der Marathonlauf die ultimative Herausforderung im Ausdauersport. Jedoch ist das stupide Geradeauslaufen von zweiundvierzigtausendeinhundertfünfundneunzig Metern mittlerweile zur breitensportlichen Betätigung verkommen. Wer diesbezüglich etwas auf sich hält, der versucht sich...  zur Rezension

Im Jahre 1938 findet das unbeschwerte Leben von Max Mannheimer ein jähes Ende, als das Münchner Abkommen unterzeichnet wird. Der in der Tschechoslowakei geborene Jude ist nun Hitlers Terrorregime hilflos ausgeliefert und muss befürchten, jederzeit in ein Konzentrationslager abtransportiert zu...  zur Rezension

Erika Albrecht berichtet in ihrer Biografie "Auch ich war einmal jung!" über ihr bewegendes Leben in Zeiten des Krieges und den schwierigen Jahren der Nachkriegszeit bis hin zur Gründung der eigenen Familien und der Geburt der Enkelkinder. Während der Erzählung wechselt sie immer wieder in die...  zur Rezension

"Meine Memoiren" - der Titel deutet bereits auf den individuellen Charakter des vorliegenden Werkes hin und erhebt somit gar nicht erst den Anspruch auf Universalität oder Generalisierung, wenngleich das Buch äußerst geschichtsträchtig ist und die persönlichen Ereignisse nicht lediglich mit dem...  zur Rezension

Für viele Menschen ist eine psychiatrische Klinik ein Gefängnis, das die Person in ihrem Handeln und Denken einschränkt - aber nicht so für Waltraud Günter (übrigens das Pseudonym von Günter Baum). Für den deutschen Autor ist der Aufenthalt im "Irrenhaus" die letzte Chance, seinem Leben einen Sinn...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19