Medien & Gesellschaft

Philosophie fr Anfnger - und fr alle anderen

Was können wir von Sokrates lernen? So zum Beispiel, wie wir Gespräche führen und wie wir Ideen entwickeln. In der modernen Berufswelt sind diese Fähigkeiten Schlüsselkompetenzen. Diese Fähigkeiten bei seinen Schülern zu fördern war Sokrates´ zentrales Anliegen. Und ist auch das von Jos Kessels, der mit "Das Sokrates-Prinzip" ein Buch geschrieben hat, das wohl einmalig ist im Philosophiebereich. So erfahren wir auf 260 Seiten, wie wir die sokratische Herangehensweise in der heutigen Zeit nutzen können. Die Zauberformel lautet: Selbsterkenntnis, das Wesentliche entdecken, Ideen entwickeln, sie konkretisieren und artikulieren, Ideen in konkretes Handeln umsetzen. Und das tut man spätestens, sobald das vorliegende Buch zugeklappt ist.

Jeder Mensch hat Vorlieben und Abneigungen, Talente, Träume und ein intuitives Gespür dafür, was ihn gedeihen lässt und was ihm Kraft raubt. Zunächst braucht es Selbsterkenntnis, und schließlich auch die Courage, Konsequenzen aus dem zu ziehen, was man eigentlich will. Das "Sokrates-Prinzip" regt dazu an, uns Menschen und Fragestellungen so zu nähern, wie es Sokrates getan hat. Das bedeutet, Gespräche in einer Weise zu führen, dass wirkliche Erkenntnisse aus ihnen erwachsen, Ideen so zu entwickeln, dass sie der Realität standhalten, und das eigene Leben auf eine Weise zu gestalten, die unserem Wesen tatsächlich entspricht. Dieser Kessels wird garantiert nicht mehr vom Nachttisch genommen werden. Man schlägt das Buch immer wieder auf, um darin das eine oder andere nachzulesen.

Philosophie kann definitiv Spaß machen, sogar richtig viel Lesespaß! Zu dieser Erkenntnis gelangt man, wenn man ein Buch von Jos Kessels aufs Eifrigste liest. Das sollte man auch unbedingt mit "Das Sokrates-Prinzip" tun. Bereits nach nur wenigen Seiten gewinnt man hier Erkenntnisse, die unser aller Leben bereichern. Und nach den letzten Sätzen ist man nicht mehr so ratlos wie noch am Anfang der Lektüre. Ein Lesevergnügen, wie man es hier in die Hand bekommt, ist von großer Seltenheit. Dieses Werk sollte in keinem Bücherregal fehlen. Es gehört einfach in jeden Haushalt. Auch deshalb, weil Sokrates ein kleines (literarisches) Denkmal gesetzt wird. Der Grieche hat Auswirkungen bis ins Heute hinein. Hut ab, vor ihm und vor Kessels!

Jos Kessels ist der Richard David Precht der Niederlande. Während der Lektüre seiner Bücher erleben selbst Philosophie-Experten so manchen "Aha!"- und ebenso "Oho!"-Moment. Mit "Das Sokrates-Prinzip" gelingt dem Autor ein philosophischer Ideengeber zur Lebensgestaltung - und darüber hinaus amüsante Unterhaltung mit echtem Wissensmehrwert.

Susann Fleischer
22.08.2016

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Jos Kessels: Das Sokrates-Prinzip. Ein philosophischer Ideengeber zur Lebensgestaltung. Aus dem Niederlndischen von Brbel Jnicke

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: dtv 2016
260 S., 16,90
ISBN: 978-3-423-26117-3

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.