Medien & Gesellschaft

Ein wagemutiger Denkansto

Was ist der Sinn des Lebens? Diese Frage stellt sich jeder mindestens einmal in seinem Leben - ohne jemals eine Antwort darauf zu finden. Nun versucht Roland v. d. Waldeck eine Erkl?rung f?r das Dasein zu finden und teilt in "Trau Schau Wem - An die Natur und ihre Wesen" dem Leser seine Gedanken und Erinnerungen in nahezu poetischer Weise mit. Auff?llig ist die kritische Betrachtungsweise, die der Atheist hier an den Tag legt und damit so manchen Unmut auf sich zieht. Doch dieser verfliegt im Laufe der Lekt?re, denn der deutsche Autor ?bt zwar Kritik an Menschen, Menschheitsgeschichte, Religion, Gott und Glauben, aber ringt all diesen Themen auch eine positive Seite ab.

Bereits auf den ersten Seiten trifft Roland v. d. Waldeck eine Aussage, die in ihrer Wahrheit einfach unersch?tterlich ist: "MENSCHENGEIST ist eine Kontroverse, sie bildet einen tiefen Kontrast zur Natur!" Allein f?r diesen Satz muss man dem deutschen Autor w?rmstens danken, denn in diesen elf W?rtern steckt die Essenz des menschlichen Lebens und der Grund, weshalb die Welt im 21. Jahrhundert so aussieht, wie sie aussieht. Zugleich steht der Satz auch stellvertretend als Mahnmal f?r die Entwicklung, die die Menschheit heutzutage durchlebt - ein Grund mehr, um mit dem erhobenen Zeigefinger zu winken und so den Leser aufzur?tteln. Denn falls nicht baldm?glichst eine Wende eintritt, dann ist der Fortbestand jeglicher Kreatur auf Erden nicht mehr gesichert.

Zeitkritik, die nicht gesch?nt ist und keinen Halt kennt - Roland v. d. Waldeck nimmt in seinem Buch "Trau Schau Wem - An die Natur und ihre Wesen" kein Blatt vor dem Mund und h?lt dem Leser einen Spiegel vor. W?hrend der Lekt?re durchlebt man zuweilen ?ngste, denn die Seiten scheinen zu brennen vor lauter Wahrheiten, die sich hier unweigerlich ihren Weg bahnen. Doch am Schluss ist man mit sich und der Natur, aber auch der Religion wieder im Reinen, denn auch wenn der Einzelne nicht viel ausrichten kann, ist das Wunder auch im Kleinen durchaus m?glich. Man muss nur glauben und k?mpfen f?r eine bessere wie sch?nere Welt, in der man gerne leben m?chte. Es ist Zeit f?r ein Umdenken - und Roland v. d. Waldeck gibt den richtigen Ansto? daf?r!

Anja Rosenthal
11.03.2013

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Roland v. d. Waldeck: Trau Schau Wem - An die Natur und ihre Wesen

CMS_IMGTITLE[1]

Frankfurt am Main: August von Goethe Literaturverlag 2012
500 S., 26,80
ISBN: 978-3-8372-1144-3

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.