Medien & Gesellschaft

Der ideale Begleiter zum Kinoevent des Jahres

Der gro?e Meister der modernen Fantasy-Literatur, J.R.R. Tolkien, hat im Ersten Weltkrieg die H?lle auf Erden erlebt, bevor er in den fr?hen 1920er und 1930er Jahren damit begann, seinen Kindern fantasievolle Geschichten voll unheimlicher Wesen zu erz?hlen. Mittelerde war geboren! Doch was viele nicht ahnen, ist, dass die Heimat von Hobbits, Zwergen, Elben und Drachen keineswegs das Phantasieprodukt eines englischen Autors ist, sondern ihre Wurzeln in den mythischen Vorstellungen der Angelsachsen, Kelten, Wikinger und Germanen hat. Arnulf Krause ist einer der wenigen, die davon wissen, und hat es sich mit "Die wirkliche Mittelerde" zur Aufgabe gemacht, dieses Wissen mit seinen Lesern zu teilen und sie mit Informationen rund um "Der Hobbit" und "Der Herr der Ringe" zu versorgen und vor allem zu unterhalten.

Zehn Kapitel voll interessanter Fakten, am?santen Anekdoten und kleiner Geschichten verleiten den Leser zu einer Lekt?re, die beinahe nicht von dieser Welt zu stammen scheint. Man lernt Tolkien und sein Universum bestens kennen und ist fasziniert von dem Wissensschatz, der hier zwischen zwei Buchdeckeln offenbart wird. Die Eddas und Sagas in der Dichtung Skandinaviens spielten f?r Tolkien eine ebenso gro?e Rolle wie die Legenden des r?mischen Reiches, die Geschichte vom Drachent?ter Siegfried und vom Zauberer Merlin und den Druiden. In der Historie lassen sich viele Beispiele finden, die in "Der Herr der Ringe" zumindest angedeutet werden. Arnulf Krause legt den Beweis vor, dass ein Besuch in Mittelerde auf jeden Fall sehr lohnenswert ist.

"Die wirkliche Mittelerde" ist ein Buch, das den Leser staunen l?sst und die Lust entfacht, J.R.R. Tolkiens Werke umgehend zur Hand zu nehmen und in diesen zu schm?kern. Der deutsche Autor Arnulf Krause l?dt Interessierte zum begeisterten St?bern ein und l?sst sie dabei Bemerkenswertes entdecken. Die Lekt?re ist ein wundervolles Erlebnis, bei dem man - ?ber kurz oder lang - ganz au?er Atem kommt, sodass man am Ende dem Glauben erliegt, einen Roman vor sich liegen zu haben. Und das sch?nste an diesem Vergn?gen: Man erf?hrt hier Dinge, die sonst in der Versenkung verschwinden w?rden. Da greift man gerne zu diesem Buch, denn es ist f?r alle Sinne eine bet?rende Verf?hrung, der man schon bald und voll und ganz erliegt.

Zum Gl?ck gibt es in Deutschland (Sachbuch-)Autoren wie Arnulf Krause, die mit ihren Werken ein beeindruckendes Zeugnis ihres Wissens ablegen und damit Lesern eine ganz besondere Freude machen. "Die wirkliche Mittelerde" ist solch ein Buch, von dem man sich gerne gefangen nehmen l?sst und das mit viel Kenntnis f?r mehr als einen netten Zeitvertreib sorgt.

Susann Fleischer 
26.11.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Arnulf Krause: Die wirkliche Mittelerde. Tolkiens Mythologie und ihre Wurzeln im Mittelalter

CMS_IMGTITLE[1]

Stuttgart: Theiss Verlag 2012
232 S., 19,95
ISBN: 978-3-8062-2478-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.