Medien & Gesellschaft

Pleiten , Pech und Pannen

Nicht selten kommt es vor, dass im weiten Universum der Musik etwas schiefgeht. In solchen Momenten kann man nur noch eines tun: ?ber der Sache stehen und die Peinlichkeit weglachen. Und meistens erf?hrt die Au?enwelt sowieso nichts davon, sodass in Katastrophensituationen einen k?hlen Kopf zu bewahren hier von Vorteil ist. Wer trotzdem Einblick in die Pannen vereinzelter K?nstler erhalten m?chte, darf sich unter keinen Umst?nden "Toi, toi, toi!" entgehen lassen, denn Geigenvirtuose Daniel Hope l?sst auf weniger als 200 Buchseiten die schlimmsten Momente in der Musikgeschichte Revue passieren und verspricht mit seinem am?santen Plauderton spa?ige Unterhaltung - selbst f?r jene, die der Musik und der Literatur kaum etwas abgewinnen k?nnen. 

Bereits in der Antike wird die Pleitenserie im (Mikro-)Kosmos der T?ne er?ffnet, als S?nger Orpheus die Aufgabe ?bernahm, seine geliebte Eurydike aus dem Reich der Toten zur?ckzuholen. Wie man wei?, ist das Ende von deutlich tragischer Natur. Und das ist erst der Anfang an dramatischen Entwicklungen, denn die alten Klassiker - unter ihnen Ber?hmtheiten wie Bach, Beethoven, Mozart und Wagner - waren vor (musikalischen) Unf?llen ebenso wenig gefeit wie die Popstars und -sternchen von heute. Aber nicht jede von diesen l?sst die Pannenv?gel schmunzeln. Manche von ihnen zergehen sich in w?sten Beschimpfungen und schmei?en alles hin, sobald etwas nicht nach Plan verl?uft. 

Eine Mischung aus am?sant-komischen Begebenheiten und tragischen Verwicklungen machen "Toi, toi, toi!" zu einem abwechslungsreichen Lesevergn?gen, das man nicht mehr missen m?chte. In 14 Kapiteln taucht man in die Musikgeschichte ein und erlebt einstige Ereignisse, als w?rden sie erst in dem Moment der Lekt?re geschehen. Daniel Hope h?lt die unterhaltsame Beschreibung der Katastrophen zwar recht kurz und trotzdem breitet sich hier ein Spektrum wohlt?nender Worte vor dem Leser aus, der nicht mehr aufh?ren kann zu lesen. Einfach ein kleines, aber daf?r umso feineres B?chlein, mit dessen Hilfe man in die Musikwelt eintaucht und sich letzten Endes vollends in ihr verliert. 

Susann Fleischer 
04.04.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Daniel Hope: Toi, toi, toi! Pannen und Katastrophen in der Musik

CMS_IMGTITLE[1]

Reinbek: Rowohlt Verlag 2011
192 S., 17,95
ISBN: 978-3-498-03013-1

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.