Medien & Gesellschaft

Sachliteratur zum Staunen

Diese kleine Geschichte der Welt zwischen 1000 v. Chr. und 300 n. Chr. löst sich souverän aus der eurozentrischen Perspektive und weitet den Blick auf eine Antike vom Pazifik bis zum Atlantik. In dieser Zeit entstanden dort aus einer Vielzahl regionaler Staaten eine kleine Anzahl großer Imperien: Das Jin-Reich in China, das sassanidische Persien und das Römische Reich beherrschten mehr als die Hälfte der damaligen Weltbevölkerung. Der emeritierte Professor für Alte Geschichte Stanley M. Burstein teilt hier mit dem Leser sein Wissen:
- Ein Plädoyer, auch die Vergangenheit global zu denken 
- Die Epoche der Antike abseits von Eurozentrismus betrachtet 
- Neue Machtgefüge entstehen: Der Weg von lokalen Machtzentren zu Großreichen 
- Globale Handelswege: Verbindungen zwischen Imperien und der restlichen Welt

Die erste globale Ära der Welt: eine Weichenstellung für die nächsten Jahrtausende. Wie man hier nachlesen kann, lebten die Völker der Antike nicht abgeschottet von ihren Nachbarn. Sie pflegten diplomatische Beziehungen und trieben Handel miteinander. Neue Religionen - Zoroastrismus, Buddhismus, Christentum, Manichäismus - traten ihren Siegeszug an. Sieben Kapitel mehren das Wissen des Lesers, stecken vollen Fakten, die ihn zum Staunen bringen. Da haut's einen während der Lektüre glatt vom Hocker, und das gleich mehrere Male hintereinander. Stanley M Burstein präsentiert die erste antike Globalgeschichte Afro-Eurasiens in deutscher Sprache und zeigt, welche Auswirkungen all das auf die weitere Weltgeschichte hatte. Das Ergebnis: ein klug komponiertes, kompaktes Werk!

Informationen zur Antike kompakt und einfach erklärt - wenn dieses Jahr ein Sachbuch eine Entdeckung lohnt, dann ist das "Antike global". Es macht nicht nur klüger, sondern eignet sich auch bestens als unterhaltsame Lektüre am Abend, als eine Art Selbststudium. Autor Stanley M. Burstein beweist mit diesem Werk einmal mehr: Der em. Professor für Alte Geschichte an der California State University in Los Angeles und einer der bedeutendsten Althistoriker seiner Generation. Mehrere seiner Bücher sind Standardwerke für das Studium in den USA. Seine Universität hat ihn mehrfach ausgezeichnet, so mit dem "Outstanding Professor Award", dem "Distinguished Professor Award" und dem "Excellence Award". Das vorliegende Buch bietet die Summe seiner Erfahrungen in der Erforschung der antiken Globalgeschichte.

Die Erscheinungen des Verlages wbg Theiss sind Sachliteratur auf höchstem wissenschaftlichem Niveau, in Kombination mit einem unterhaltsamen Erzählstil. Auch "Antike global" von Stanley M. Burstein gestaltet sich als spannende Lektüre, die weit über den gängigen Geschichts-Schulunterricht hinausgeht. Absolut grandios, sogar ein Geniestreich! Das zu toppen? Schier unmöglich; abgesehen vielleicht von einem Band zum Mittelalter und/oder der frühen Neuzeit.

Susann Fleischer 
02.05.2022

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Stanley M. Burstein: Antike global - Die Welt von 1000 v. Chr. bis 300 n. Chr. Aus dem Englischen von Kai Brodersen

CMS_IMGTITLE[1]

Darmstadt: wbg Theiss 2022 208 S., 22,00 ISBN: 978-3-8062-4448-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.