Medien & Gesellschaft

Acht Revolutionsziele verfolgt Karl Regnat in seinem Buch "Die acht weltbesten Revolutionen bis 2100". Mit deren Hilfe möchte er die Welt grundlegend verändern und verbessern. Diese lauten wie folgt:  Vom Schleuderprozess zu den Gestirnen Von den Genen zum besseren Menschen Vom Beklauten zum...  zur Rezension

Die Philosophie ist ein Thema, zu dem viele nur einen äußerst schweren Zugang finden. Auch mehr als 2.500 Jahre seit ihrer Entstehung ist diese Wissenschaft für so manchem ein Buch mit sieben Siegeln, das es allerdings unbedingt zu entdecken gilt. Das kann man nun dank der überaus erfolgreichen "......  zur Rezension

Till Eulenspiegel - jedes Kind kennt ihn und erfreut sich an seinen einfallsreichen Streichen, die aber bei den Betroffenen eher selten - eigentlich nie - für Belustigung gesorgt haben. Der Grund liegt ganz offensichtlich darin, dass Eulenspiegel einst seinen Mitmenschen einen Spiegel vorgehalten...  zur Rezension

Was ist der Sinn des Lebens? Diese Frage stellt sich jeder mindestens einmal in seinem Leben - ohne jemals eine Antwort darauf zu finden. Nun versucht Roland v. d. Waldeck eine Erklärung für das Dasein zu finden und teilt in "Trau Schau Wem - An die Natur und ihre Wesen" dem Leser seine Gedanken und...  zur Rezension

Das Leben in der Deutschen Demokratischen Republik war alles andere als ein Zuckerschlecken und die Härte des (diktatorischen) Regimes forderte einst viele Opfer. Zu diesen zählten auch Angela Erbe und ihre Liebsten. In "40 Jahre Haft. Eine Zeitzeugin erzählt" berichtet die Autorin von der...  zur Rezension

Sven hat erst wenige Wochen mit seiner Freundin Ruth verbracht, als er ihr einen Heiratsantrag macht. Schließlich möchte er herauszufinden, ob sie überhaupt zueinander passen. Flasche Reihenfolge? Nicht, wenn sonst zum Kennenlernen eine Aufenthaltsgenehmigung gehört. Denn Ruth wohnt in Afrika und...  zur Rezension

Ach, wie lang, lang ist´s her, seit Heiner Müller gegangen ist? Gestern war´s! Vor bald zwei Jahrzehnten. Müller war der erste aus der Riege des starken Jahrgangs (1929) der deutschen Literatur. Peter Rühmkorf ging 2008, Christa Wolf 2011. Was bleibt?Mit uns sind Kunert und Enzensberger. Müller,...  zur Rezension

Was bleibt? Das ist die Frage, die bleibt. Immer. Von Generation zu Generation. Überlebende, Ältere staunen, was den Neugeborenen das Bleibende ist. Das ist der erste Eindruck beim Durchblättern der neuesten Publikationen zur einzigartigsten deutschen Pazifisten-Wochenschrift. Bereits der Titel des...  zur Rezension

Auch wenn so manchem Hinterbliebenen sicherlich schon einmal das Wörtchen "Endlich!" beim Ableben eines schwerreichen Verwandten entfleucht sein mag, so folgte dieser Freude und Erleichterung nicht immer die Erfüllung der Erwartungen bezüglich eines üppigen Erbes. In vielen Fällen ist der Prozess...  zur Rezension

Deutschland ist seit jeher als das Land der Dichter und Denker bestens bekannt. Es war bzw. ist die Heimat von bedeutenden Männern wie Johann Wolfgang von Goethe, Novalis, Heinrich Kleist und Theodor Fontane - allesamt Literaten, die weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt sind und deren...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55