Medien & Gesellschaft

Sie gleichen unzertrennlichen Zwillingen: Schuldner und Gläubiger. Und beide sind Sünder, befindet Margaret Atwood in ihrem neuestem Werk «Payback - Schulden und die Schattenseiten des Wohlstands». Wer schließlich auf Justitias Waage schwerer wiegt, hängt von ihm selbst ab. Auf 242 Seiten tritt die...  zur Rezension

Zwei Jahrzehnte nach dem Zusammenbruch der DDR ist deren einstige Staatspartei endlich im Westen angekommen: Umbenannt und erweitert um enttäuschte Sozialdemokraten sowie Überbleibsel westdeutscher K-Gruppen, hält sich «Die Linke» in Umfragen stabil zweistellig und ist in vielen Parlamenten zwischen...  zur Rezension

Die Autorin liefert mit ihrem Buch eine düstere Gesellschaftsprognose und stellt das Problem des demografischen Wandels in seiner ganzen Breite dar: überproportional viele Kinder wachsen in Deutschland in Armut und Bildungsferne auf. Nicht die materielle Armut ist das Problem dieser Kinder, sondern...  zur Rezension

Augen zu! Dann, wenn wieder einer der beunruhigend-beruhigenden Berichte - via Fernsehen - aus Afghanistan kommt. Augen auf! Dann, wenn auf einem Büchertisch der Band "Rausch und Terror" gesichtet wird. Nur nicht vom Titel abschrecken lassen. Auch nicht vom Autor Bommi Baumann. Das Buch ist ein...  zur Rezension

In Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise kann der Buchtitel zunächst zynisch wirken: «Die Kunst des erfolgreichen Abstiegs ­ Vom guten Leben jenseits der Karriere». Doch die Provokation macht Sinn. Der Autor Hans Ruoff, jahrzehntelang im hektischen Fernseh- und Nachrichtengeschäft Journalist und...  zur Rezension

Michael Buback macht es niemandem leicht: nicht seinen Lesern, die er mit einer suggestiven Mischung aus berechtigten Zweifeln und unwahrscheinlichen Schlüssen konfrontiert. Nicht der Bundesanwaltschaft, die er seit anderthalb Jahren mit seinen Recherchen unter Druck setzt. Und nicht sich selbst:...  zur Rezension

Klimaschutz lohnt sich nicht nur für die Umwelt, sondern auch für die Wirtschaft und den einzelnen Bürger. Die Erderwärmung hingegen kostet Deutschland bis 2050 rund 800 Milliarden Euro, wenn nichts dagegen getan wird. Diese Aussagen kommen diesmal nicht von einer Umweltorganisation, sondern von der...  zur Rezension

Mit einer düsteren Schilderung «aus einem zerrissenen Land» hat sich der bisherige Afrika-Korrespondent des Magazins «Der Spiegel», Thilo Thielke, von dem Kontinent verabschiedet. Thielke, der von 2003 bis zu seiner Versetzung nach Asien im Juli dieses Jahres in Nairobi lebte, zeichnet darin die...  zur Rezension

Die Musiklandschaft ist geprägt durch so manche schillernde Berühmtheit, monumentale Meisterwerke und die eine oder andere Anekdote. Doch leider findet man diese nicht in den herkömmlichen Musiklexika. Diese führen meist nur die wichtigsten Informationen an, wie Personendaten,...  zur Rezension

Manche Leute machen es sich leicht. Sie halten die DDR für einen Witz der Weltgeschichte. Und wissen nichts von den Witzen zur Weltgeschichte, wie den hauseigenen, die in der DDR die Runde machten. Das stets proklamierte Weltniveau war in den Witzen über die DDR wahr geworden. Die Wortkarrikaturen...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64