Medien & Gesellschaft

Das Buch ist eine Warnung. Eine Warnung der Europäischen Union (EU) vor dem erstarkenden Rechtsextremismus in einigen neuen Mitgliedsländern sowie bei einigen beitrittswilligen Staaten. Die Autoren - Gregor Mayer, Korrespondent österreichischer und deutscher Medien und Bernhard Odehnal,...  zur Rezension

Kabarettisten wie Werner Koczwara ist es zu verdanken, dass die deutsche Bevölkerung Einblicke in die dunklen Tiefen des Paragraphendschungels werfen kann. Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum seines Bühnenprogramms "Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt" hat der Münchner Kunstmann Verlag die...  zur Rezension

In Fernsehsendungen wie "Aktenzeichen XY ... ungelöst" und "Kripo live" werden ungeklärte Straftaten der Öffentlichkeit vorgestellt, um so an sachdienliche Hinweise zur Ergreifung der Täter zu gelangen. In filmischen Rekonstruktionen werden Kriminalfälle vorgestellt, in denen die polizeilich...  zur Rezension

Auf der Kultusministerkonferenz von 2003 wurde beschlossen, dass an Deutschlands Universitäten der Bachelor den vorhergehenden akademischen Grad Magister Artium ablöst. Der Grund hierfür: Die Absolventen können damit im internationalen Vergleich besser mit fremdländischen Mitbewerbern mithalten....  zur Rezension

"Muslime  aller Welt", ruft Necla Kelek am Ende ihres neues Buches, "ihr habt nichts zu verlieren außer der Scharia". Die in der Türkei geborene und in Deutschland aufgewachsene Soziologin hat ein Plädoyer gegen starre islamische Lebens- und Religionsregeln geschrieben ­ sicher nicht zur Freude von...  zur Rezension

Unter diesem Motto wird am 11. Juni dieses Jahres in Südafrika die XIX. Fußball-Weltmeisterschaft angepfiffen, die erste überhaupt auf dem afrikanischen Kontinent. Dabei wird im Vorfeld bereits heftig diskutiert über Sicherheitsmängel, leere Stadien und mangelnde Stimmung ob der Temperaturen im...  zur Rezension

Eine "Mauer des Schweigens", absolute Diskretion: "Dieses Stillschweigen schützt das Vertrauensverhältnis zu den Gläubigen, um Schäden wie die der jüngsten Vergangenheit zu vermeiden. Nicht zuletzt nützt diese Verschwiegenheit aber auch den Seilschaften der Kardinäle und hilft ihnen, ihre...  zur Rezension

Mit dem selbstbestimmten Arbeiten ist das so eine Sache: Jeder behauptet, es zu wollen, aber dann sehnen sich doch viele nach Sicherheit und Anleitung. Doch diese Sicherheit gibt es nicht mehr, behauptet der Autor Markus Albers ("Morgen komme ich später rein") in seinem neuen Buch "Meconomy - Wie...  zur Rezension

Es ist der Traum vieler religiöser Menschen: endlich die vielen Zweifel am Glauben loszuwerden. Die Sozialphilosophen Peter L. Berger und Anton Zijderveld räumen mit dieser Hoffnung nun gründlich auf. In ihrem Buch "Lob des Zweifels" erklären sie, weshalb ein allzu sicherer Glaube für das...  zur Rezension

Seit einiger Zeit begibt sich der Enthüllungsjournalist Günter Wallraff wieder in die Rollen der Gebeutelten dieser Gesellschaft. Undercover versucht er als Call-Center-Agent Michael G. sein Verkäufergeschick mit Hilfe von Selbstverleugnung einzusetzen. Als Niedriglöhner schuftet er in einer Fabrik,...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60