Medien & Gesellschaft

Frank Schirrmacher hat ein Problem: "Mein Kopf kommt nicht mehr mit". Der Mitherausgeber der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" fühlt sich einer unsichtbaren Armada ausgesetzt. Wie Aliens haben sich SMS, Twitter und Facebook in den Alltag des Journalisten eingeschlichen, seine Gedankenwelt wird von...  zur Rezension

Mit einem ungefähr 44 Hektar umfassenden Hoheitsgebiet und weniger als 800 Einwohnern ist der Vatikan der kleinste unabhängige Staat der Welt. Und doch ist hinter seinen altehrwürdigen Mauern so viel zu entdecken wie an kaum einem anderen Ort der Erde. Seit 2000 Jahren ist der Vatikan der...  zur Rezension

Roland Schaffners Buch über "Denkwürdige transkulturelle Fremdgänge" trägt den Zusatztitel "Euroafroamerindia". Das macht überdeutlich, dass wir es nicht mit einer brav abgesteckten, "führbaren" Monokultur zu tun haben, wenn man diese 418 zum Teil recht anspruchsvollen Seiten liest, sondern mit...  zur Rezension

Ratgeber, wie ein Kind am besten zu erziehen sei, finden sich in Buchläden zu Hauf. Groß ist oft die elterliche Sorge, bei der frühkindlichen Prägung fatale Fehler zu begehen. Das ist kein neues Phänomen: Seit Jahrzehnten suchen Eltern Rat bei Experten - und bekommen ihn. Wie gruselig und wahnwitzig...  zur Rezension

Seit der Erstausgabe am 4. Januar 1947 informiert das wöchentlich erscheinende Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" seine Leser über Begebenheiten aus aller Welt - insbesondere im politischen und wirtschaftlichen Bereich, aber auch tagesaktuelle Geschehen werden berücksichtigt. In diesen 60 Jahren...  zur Rezension

Was haben folgende Phänomene gemeinsam? Flatrate, Flatscreen, Arschgeweih, Zahnbleichmittel, USB-Stick, iPod, Navigationssystem, Bionade, Heizpilz, Rollkoffer, Smartphone oder Size-Zero-Jeans? Richtig: Sie sind typische Erscheinungen des Jahrzehnts, das nun zu Ende geht. Die Journalisten Tobias...  zur Rezension

In seinem kleinen Büchlein über das "ewige Ich" möchte der Autor Buja B. uns seine philosophischen Betrachtungen näher bringen. Er möchte mit seinem geschriebenen Wort nicht irgendeine Religion besonders loben oder beschuldigen, oder die eine über die andere stellen. Er möchte lediglich helfen, die...  zur Rezension

Was erwartet man von einem Buch mit dem Titel "Achtung Zone - Warum wir Ostdeutschen anders bleiben sollten"?Zumindest eine Antwort. Doch die gibt es nicht in dem jüngsten Werk der Autorin Jana Hensel. Klar doch, der Titel macht durchaus neugierig. Und sicher nicht nur Ostdeutsche, sondern alle, die...  zur Rezension

Nein und nochmals nein: Paul Nizon ist kein Franzose! So gern er Frankreich auch zur Wahlheimat machte und die Franzosen zu den Wahlverwandten. Wie mancher vor ihm, dem er Respekt zollt, zum Beispiel dem Iren Beckett und dem Amerikaner Hemingway. Die Genannten gehören zu der Gruppe der...  zur Rezension

Mit kostenlosen Äpfeln, Bananen oder Pflaumen sollten Kinder in Niedersachsen eigentlich zu ernährungsbewusstem Verhalten aufgefordert werden. Doch vorerst gibt es für sie kein Schulobst vom Staat - der bürokratische Aufwand für das EU-Programm sei zu groß, hieß es zur Begründung. Der Soziologe...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58