Medien & Gesellschaft

Das Böse hat Konjunktur. Auch ist es en vogue, davon in traditionellen Mustern und Vorstellungen zu sprechen, wie einige Neuerscheinungen dieses Sommers zeigen. Nun stellt sich die Frage, warum christliche Begriffe wie Sünde, Schuld, Hölle und Laster plötzlich geeignet sind, die Übel der...  zur Rezension

In seinem jüngst erschienen Buch nimmt Philip Carr-Gomm seine Leser mit auf eine bildgewaltige und hochinteressante Reise an "Magische Orte", die über den ganzen Globus verteilt sind. "Magische Orte sind wie Tore zu einer anderen Welt", so der Verfasser dieses Bandes aus der "National Geographic...  zur Rezension

Nach Erfolgen wie "In Afrika ist immer August" und "Wie die Kinder zur Welt kommen" hat sich der ehemalige Lehrer Marcello D’Orta erneut in Neapels Schulen begeben, um Grundschulkindern Aufsatzfragen zum Thema "Tiere" vorzulegen. Herausgekommen ist "Kommen Tiere in den Himmel?", ein kleines...  zur Rezension

Das war was! Es war aufregend, sowas zu machen. Aufregend, sowas zu verbreiten. Aufregend, sowas zu lesen. Die in den achtziger Jahren in der DDR vielerorts auftauchenden unlizensierten Zeitschriften gingen von Gruppe zu Gruppe, von Hand zu Hand. Nicht die Machart war wichtig, der Inhalt war´s. Im...  zur Rezension

"Der Global Deal" prankt in grünen Worten auf dem Buchumschlag. Und während man noch überlegt, ob es sich hier um einen Schreibfehler handelt oder um eine Verlagsidee, fällt der Blick auf den Autor: Nicholas Stern. Der ehemalige Chefökonom der Weltbank hatte 2006 einen Report über die Kosten des...  zur Rezension

Matthäus 5-7! Was da wem noch sagen, der fest in Gefühlen und Gedanken im christlichen Glauben ist? Auch, wem das "Buch der Bücher" nicht das Buch des Lebens ist, dem ist die Bergpredigt nicht unbekannt. Bewusst oder unbewusst wird kein Schriftstück der Menschheit so oft zitiert. Die Sätze sind...  zur Rezension

Ihre Kanzlei hat die Berliner Anwältin und Autorin Seyran Ates geschlossen - aus Angst vor gewalttätigen türkischen Männern. Von den einen für ihre Zivilcourage bewundert, von anderen als Islamkritikerin und Nestbeschmutzerin beschimpft und verfolgt, lässt die 1963 in Istanbul geborene und seit...  zur Rezension

J. R. R. Tolkiens Fantasy-Epos "Der Herr der Ringe" ist nicht nur eine Geschichte über den Kampf zwischen Gut und Böse, sondern gibt zudem seit seiner Veröffentlichung 1954 und 1955 Anlass für etwaige Allegorien. Auch wenn der Autor allegorische Interpretationen verneinte, zogen Philosophen...  zur Rezension

Stefan George war im ersten Drittel des vergangenen Jahrhunderts eine der markantesten Erscheinungen in der deutschen Literatur. Seine Präsenz in der geistigen Welt beruhte vor allem auf seiner charismatischen Persönlichkeit und seiner intellektuellen Prägekraft. Mehr als auf seinem kunstvoll...  zur Rezension

Noch heute horcht man bei dem Namen Flick auf. Flick-Affäre, Schmiergeld, Kriegsverbrechen - Friedrich Flick, der von 1883 bis 1972 lebte, war der böse alte Mann der deutschen Wirtschaft. In der neuen Studie "Flick. Der Konzern, die Familie, die Macht" erforschen vier Historiker die Geschichte eines...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57