Medien & Gesellschaft

Kunert ist Kunert, der gern, oft, immer wieder einen "anderen K." ins Gespräch bringt und sprechen lässt. Der Günter Kunert, den die Leser von "Die Geburt der Sprichwörter" zu lesen bekommen, ist vor allem der, der im "zweiten deutschen Staat" zu Hause war. Dem hatte Kunert bereits gekündigt, bevor...  zur Rezension

Die chinesische Journalistin Xinran berichtet in ihrem neuen Buch "Wolkentöchter" von den grausamen Folgen der staatlich verordneten Ein-Kind-Politik.Sie werden gleich nach ihrer Geburt erstickt, lebend in einen Fluss geworfen oder auch schon mal in einem Klosetteimer ihrem Schicksal überlassen....  zur Rezension

Die Schlagzeilen täuschen. In der Welt ist es noch nie friedlicher zugegangen als jetzt, schreibt Steven Pinker in "Gewalt - Eine neue Geschichte der Menschheit". Der Harvard-Professor belegt seine These mit vielen Beispielen und überzeugenden Statistiken.Der letzte Weltkrieg liegt 66 Jahre zurück....  zur Rezension

Als 1812 der erste und 1814 der zweite Band der "Kinder- und Hausmärchen" der Brüder Grimm erschienen, hatte sich damals niemand vorstellen können, dass diese Geschichtensammlung eines Tages zum meistaufgelegten, meistübersetzten und bekanntesten deutschsprachigen Buch avancieren würde. Es gab - und...  zur Rezension

Im sich zu Ende neigenden Jahr 2011 war es nahezu unmöglich, sich dem Thema Island und seinen Autoren zu entziehen. Als Gastland der Frankfurter Buchmesse war die rauhe Insel im Nordatlantik derart in den Fokus des Geschehens gerückt, dass man den Eindruck haben konnte, jeder zweite Bewohner des...  zur Rezension

Auschwitz, Dachau, Mauthausen und Bergen-Belsen haben sich als Mahnmale ins kollektive Gedächtnis der Deutschen eingebrannt. Doch was passierte eigentlich mit den Häftlingen, als die Alliierten heranrückten? Plötzlich brauchte niemand mehr die Arbeitskraft der Häftlinge in den Konzentrationslagern....  zur Rezension

Der erste und einzige Präsident der DDR, Wilhelm Pieck (1876-1960), konnte sich nie damit abfinden, dass seine Geburtsstadt eine geteilte Stadt war. Im Ostteil Gubens geboren, war die Stadthälfte zur polnischen Stadt Gubin geworden. Pech hatte Pieck auch mit dem Gründungsort der Kommunistischen...  zur Rezension

Spätestens mit ihrer Rolle als Holly Golightly in "Frühstück bei Tiffany" ist Audrey Hepburn zu einer Legende der US-amerikanischen Filmindustrie geworden. Doch bevor der Spielfilm auf den Leinwänden unzähliger Kinos gezeigt werden konnte, lag vor den Machern dieses Streifens ein langer und...  zur Rezension

"Wie druckt man einen langen, markerschütternden Schrei?" Eine ehemaliger, sexuell missbrauchter Schüler der Odenwaldschule hat eine Antwort auf diese selbst gestellte Frage versucht und jetzt unter dem Pseudonym Jürgen Dehmers seine Erinnerungen an seine Jahre im hessischen Landschulinternat...  zur Rezension

Andreas Altmann - preisgekrönter Reise-Schriftsteller - hat jetzt ein Buch über seinen Geburtsort geschrieben, den oberbayerischen Wallfahrtsort Altötting. Darin rechnet er mit seinem brutalen Vater ab - und zelebriert seinen Hass auf die katholische Kirche. Altötting - malerisch gelegen im...  zur Rezension

1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64