Medien & Gesellschaft

Niemals wirst Du alleine gehen mssen

Im Zuge der immer weiter fortschreitenden Perfektionierung des Fußballs schielen Romantiker des runden Leders entweder nach unten in die Amateur-Ligen oder über den Ärmelkanal hinweg ins Mutterland des Fußballs. Der englische Fußball steht trotz der Premier League als umsatzstärkster Liga der Welt immer noch für die Grundwerte des Fußballs. Ganz nebenbei wird dort dieser Tage auch der spektakulärste Ball gespielt. Unter den englischen Klubs nimmt dabei ein Verein eine nochmals herausgehobene Stellung ein, und dies trotz einer unglaublich langen Erfolglosigkeit in der heimischen Liga: Der Liverpool Football Club, hierzulande besser bekannt als FC Liverpool, mit seinen sagenhaften Fans und der einmaligen Atmosphäre im Stadion an der Anfield Road ist der Sehnsuchtsort so mancher hartgesottener Fußball-Fans.

Gegründet im Jahre 1892 stand der Verein mit den unverkennbaren roten Farben bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts hinein meist im sportlichen Schatten des blauen Ortsrivalen, des FC Everton. Erst mit dem Wirken zweier charismatischer Übungsleiter in den Sechziger und Siebziger Jahren kippte die Waagschale des Erfolgs in Richtung der Roten. Zahlreiche nationale und internationale Titel vergrößerten Jahr für Jahr den Briefkopf des Vereins. Legendäre Europacup-Nächte und im Regen und diesigen Nebel gedrehte Spiele bescherten dem FC Liverpool einen Mythos sondergleichen. Auch wenn man seit 1990 nunmehr schon seit fast drei Jahrzehnten auf die nächste englische Meisterschaft wartet, hat sich der Klub im Hier und Jetzt zu alter Größe aufgeschwungen. Verantwortlich dafür ist mit Jürgen Klopp ein Deutscher an der Seitenauslinie. Der Triumph in der Champions League vor wenigen Monaten war die bisherige Krönung einer wunderbaren Partnerschaft. Den Fluch in der heimischen Liga zu bannen, dürfte nur eine Frage der Zeit sein.

Genau in diese Renaissance des FC Liverpool hinein hat passenderweise Deutschlands kompetentester Fußball-Autor sein neuestes Werk herausgebracht: "Reds: Die Geschichte des FC Liverpool" aus der Feder von Dietrich Schulze-Marmeling zeichnet gepackt mit Fakten die gesamte Historie dieses Klubs nach, flankiert mit vielen emotionalen Begleiterscheinungen und gesellschaftlichen Hintergründen. Eigentlich hatte der Autor dieses Werk schon für Anfang des Jahres angekündigt, doch klugerweise reagierte er auf den sehr hoffnungsfrohen Verlauf der letzten Saison. Schließlich hatten die roten Mannen unter Klopps Regie nicht nur gute Karten in der Champions League, sondern auch in der Meisterschaft. Zwar scheiterten sie dort letztlich knapp an Pep Guardiolas Künstlern von Manchester City, doch mit dem Triumph in der europäischen Königsklasse nach den eindrucksvollen Vorstellungen gegen die Bayern und den FC Barcelona hatte Schulze-Marmeling dank seines Wartens eine wunderbare Schlusspointe für sein Buch geliefert bekommen.

Der Leser erhält im vorliegenden Buch die bekannt hohe Qualität von Dietrich Schulze-Marmeling und dem Göttinger Werkstatt Verlag, der seit jeher dessen Fachbücher herausbringt. Wie schon in den Büchern über die jüdische Geschichte des FC Bayern, Johan Cruyff oder George Best schaut der Autor weit über den Tellerrand und die 90 Minuten auf dem Rasen hinaus. Natürlich glänzt er mit lückenlosem Fachwissen, doch das i-Tüpfelchen bildet in seinen Büchern die Verschmelzung von Saisonverläufen und Titeln mit Emotionen und Zeitgeschichtlichem wie gesellschaftlichen Entwicklungen. So legt Dietrich Schulze-Marmeling in "Reds" einen Schwerpunkt darauf, nachvollziehbar zu machen, warum Liverpool keine typisch englische Stadt ist oder wie der Klub und die Stadt die schwerste Stunde nach der Hillsborough-Katastrophe überstehen und gestärkt aus ihr hervorkommen konnten.

Wer an den FC Liverpool und seine Fans auf dem "Kop", der riesigen Stehplatztribüne an der Anfield Road, denkt, wird unweigerlich beginnen, "You'll Never Walk Alone", die ultimative Hymne des Fußballs, vor sich hin zu summen. Die für den englischen Fußball typischen und hochentwickelten Fangesänge sind ein zentraler Inhalt im vorliegenden Buch. Dietrich Schulze-Marmeling spielt diese Themen in "Reds" auch mal geschickt über Bande, indem er "Einwürfe" als graphisch abgesetzte Passagen in seine chronologisch aufgebaute Historie integriert. Dazu lässt er einige Gastautoren zu Wort kommen, die weitere Facetten rund um den FC Liverpool und die Stadt am Mersey beleuchten. Dennoch bilden Bill Shankly und Bob Paisley als sportliche Baumeister des Vereins sowie Billy Liddell, Kenny Dalglish, Ian Rush und Steven Gerrard als die großen Idole des Klubs das Herzstück von Dietrich Schulze-Marmelings neuestem Goldstück, das jedem Fußball-Fan mit Wissensdurst ans Herz gelegt werden muss.

Christoph Mahnel 
09.09.2019

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Dietrich Schulze-Marmeling: Reds - Die Geschichte des FC Liverpool

CMS_IMGTITLE[1]

Gttingen: Verlag Die Werkstatt 2019 304 S., 19,90 ISBN: 978-3-7307-0438-7

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.