Buch des Monats November 2018

Ein Science-Fiction-Erlebnis der Superlative, wie für die ganz große Leinwand gemacht

Die 17-jährige Hanna ist die verwöhnte Tochter des Kommandanten der Sprungstation Heimdall, Nik ein zweifelndes Mitglied des Mafia-Clans "Heim der Messer". Beide hadern mit dem Leben an Bord der langweiligsten Raumstation des Alls: Hanna amüsiert sich mit ihrem Freunden, insbesondere mit Jackson, während Nik zu tief im Drogensumpf festsitzt. Unter anderem auch Hanna versorgt er mit illegalen Substanzen. Die beiden kennen sich kaum, kommen sich aber schon bald zwangsweise deutlich näher. Eine feindliche Kampfeinheit greift die Station an, dezimiert nach und nach die Bewohner der Station, während ein Funktionsausfall des Wurmlochs das Raum-Zeit-Kontinuum zu zerfetzen droht. Hanna und Nik kämpfen nun nicht mehr nur um das eigene Überleben und ihre neu gefundene Liebe.

Das Schicksal der Heimdall und wahrscheinlich das des gesamten Universums ist von ihnen abhängig. Sollten sie BeiTech Industries nicht aufhalten, ist alles verloren. Aber keine Panik. Sie schaffen das. Hoffen sie jedenfalls. Gemeinsam mit dem Hackertalent Ella, die zu allem Überfluss auch noch die Kusine von Nik ist und kein Blatt vor dem Mund nimmt, wagt Hanna den "Krieg" gegen Kommandeur Travis "Zerberus" Falk und seine Leute. Ein Feind nach dem nächsten stirbt. Und trotzdem scheint das Ganze ein auswegloser Kampf zu werden. Was Hanna nämlich nicht ahnt: Unter ihnen ist ein Verräter, ausgerechnet jemand, dem Hanna einst blind vertraute. Von aller Welt im Stich gelassen, muss Hanna über sich hinauswachsen. In weniger als vierundzwanzig Stunden kommt es zum Showdown.

Und all das nur, um den Angriff auf die Bergbaukolonie auf dem Planeten Kerenza zu vertuschen. Ehe sie sich versehen, sind Nik und Hanna auf der Flucht vor den Killer-Söldnern. Jetzt geht es nicht mehr um ein paar Party-Drogen, sondern ums verdammte Überleben! Und nicht nur ihr eigenes Leben ist in Gefahr, sondern das aller Flüchtlinge auf dem Rettungsschiff Hypatia und aller Personen auf Heimdall. In den Tiefen der Reaktorhallen lauert ein weiterer Gegner, mit dem weder Hanna noch die Söldner rechnen. Werden Hanna und Nik überleben? Können sie die Söldner besiegen und Heimdall retten? Und bewahren sie die Hypatia vor der Zerstörung?

Science-Fiction-Kino in brillantester Blockbusterqualität - die Bücher von Amie Kaufman und Jay Kristoff bedeuten ein noch nie dagewesenes Lesehighlight. Ihre "Die Illuminae-Akten"-Reihe haut einen glatt um, und das garantiert mehr als einmal. "Gemina" hat außerdem die berauschende Wirkung von Drogen. Ab dem ersten Satz fühlt man sich ganz high von diesem Lesewahnsinn. Hier kriegt man (Jugend-)Literatur wie von einem anderen Stern in die Hände. Die australischen Schriftsteller schreiben uns absolut schwindelig. An ihre Sci-Fi-Kunst reicht nichts anderes oder niemand sonst heran. Wie kaum jemand ihres Genres sorgen Kaufman und Kristoff für ein Weltraumabenteuer voller Spannung und Emotionen in geballter Form. Ihre Werke rufen laut: große Hollywood-Leinwand! 

Amie Kaufman und Jay Kristoff machen Lesen zu einem Ereignis sondergleichen. Ihre Romane sprengen sämtliche Grenzen. Solch ein geniales Science-Fiction-Spektakel wie mit den "Illuminae-Akten" hat man garantiert noch nie in die Hände bekommen. Band zwei, "Gemina", übertrifft (fast) alles, was in der Jugendliteratur erschienen ist. Die Story liest sich wie ein Blockbuster zwischen zwei Buchdeckeln. Chapeau vor solch einer Meisterleistung aus der Feder zweier Ausnahme-Autorengenies!

Hervorzuheben ist noch, dass Jamie Kaufmans und Jay Kristoffs "Die Illuminae-Akten" sich von anderen Neuerscheinungen der letzten Jahre grundlegend unterscheidet: Diese Trilogie zeugt von ungewöhnlicher, außerordentlicher Kreativität, von Einfallsreichtum und von Liebe zum (technischen) Detail. Wir sehen Zeichnungen, Weltallgrafiken sowie vieles mehr. Und auch der Textteil der Geschichte wird uns auf viele Arten dargeboten, z.B. Chatverläufe, Vernehmungsprotokolle, E-Mails, streng vertrauliche Dokumente etc. Kurzum: ein atemberaubendes Abenteuer, das sich dem Leser Stück für Stück zusammensetzt wie ein Puzzle. Absolut einzigartig, absolut überragend!

Susann Fleischer
29.10.2018

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Amie Kaufman, Jay Kristoff:
Die Illuminae-Akten_02 - Gemina. Mit Illustrationen von Marie Lu. Aus dem Amerikanischen von Katharina Orgaß und Gerald Jung

Bild: Buchcover Amie Kaufman, Jay Kristoff, Die Illuminae-Akten_02 - Gemina

München: dtv 2018
672 S., € 19,95
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-423-76232-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.