Wissenschaften

Ein gewichtiges Standardwerk, das in keiner Hausbibliothek fehlen sollte

Das Verlagshaus F.A. Brockhaus ist seit seiner Entstehung für seine herausragende Qualität an Büchern im wissenschaftlichen Bereich bekannt. Die 30 Bände umfassende Enzyklopädie in der 21. Auflage (seit Herbst 2005 im Handel) ist eine lohnende Investition in die Zukunft wissbegieriger Leser, deren geistiges Futter aus fundiertem Wissen besteht. Aber auch einbändige Lexika, in diesem Fall der neue "Brockhaus Literatur", sind mittlerweile zu Standardwerken geworden, die mit ihrem Kenntnisreichtum ebenso zu überzeugen wissen wie mit ihrem gut verständlichen Sprachstil, der komplexe Zusammenhänge verständlich aufdröselt. Mit der vorliegenden vierten, überarbeiteten und aktualisierten Auflage erfahren Literaturfreunde alles, was man über Schriftsteller, Werke, Epochen und Sachbegriffe wissen muss.

Mit einem Gewicht von ungefähr zweieinhalb Kilogramm, einem Umfang von 960 Buchseiten und mehr als 4000 Einträgen ist der "Brockhaus Literatur" wahrlich ein kleines Mammutwerk, das einen festen Platz in der Hausbibliothek mehr als verdient hat. Zwar liegt der Schwerpunkt in den Biographien historischer und zeitgenössischer Autoren (circa 3000, unter ihnen William Shakespeare, Hartmann von Aue, Dan Brown und Selma Lagerlöf), aber auch fachspezifische Begriffe wie Aphorismus, Beatgeneration, Haiku, Mirakelspiel und Poetry-Slam werden in aller Kürze und Prägnanz verständlich erläutert. Die Hauptwerke der Weltliteratur von der Antike bis zur Moderne werden in rund 150 Infokästen gesondert vorgestellt. Und in doppelseitigen Sonderartikeln werden zentrale Themen des Literaturbetriebes beleuchtet. So wird der "Brockhaus Literatur" zu einem Nachschlagewerk, auf das man nicht mehr verzichten möchte.

Auch wenn dieses Lexikon einem mit seinem Informationsgehalt beinahe zu erschlagen weiß, so ist diese Ausgabe zugleich ein kleines visuelles Highlight, das dieses Gebrauchswerk zu einem wertvollen Kleinod des Wissens macht. Das liegt in erster Linie an den rund 1200 Abbildungen und Tabellen, die den Text veranschaulichen, und 200 Zitaten aus Werken der Weltliteratur, die dem umfangreichen Band die richtige Würze verleihen. Aufgelockert werden die zweispaltigen Seiten durch Verweistafeln zu den großen Epochen, in denen die Literatur in einem historischen Kontext gestellt wird und die bekanntesten Vertreter und wichtigsten Sachbegriffe in einer Überblicksdarstellung wiedergegeben werden. So stellt sich dieser Band als ein Literaturkanon dar, der zum regelmäßigen Nachschlagen verführt.

Die Anschaffung von "Brockhaus Literatur" bedeutet hauptsächlich eines: einen echten Gewinn für all jene, deren Herz für die Literaturwissenschaft schlägt. Wer dieses "Bändchen" in seinem Bücherregal stehen hat, bekommt nicht nur ein kompaktes, fachkundiges Lexikon präsentiert, sondern ein qualitativ hochwertiges Standardwerk, das sich an Schüler, Fachstudenten, Lehrer und interessierte Laien gleichermaßen richtet und nicht nur auf sie anziehen wirkt wie eine wissenschaftliche Fundgrube aus interessanten Fakten und Details. Und doch stellt das Werk lediglich einen Einstieg dar, der das Interesse des Lesers auf die Magie der Literatur lenkt und dabei ein fundiertes Wissen mitliefert. Dem Verlagshaus F.A. Brockhaus gelingt mit diesem wissenschaftlichen Standardwerk eine beachtliche Leistung: einen wichtigen Beitrag zum zeitweiligen Nach- und Selbstdenken.

Susann Fleischer
03.01.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Dr. Eva Bambach-Horst, Eva Beate Bode M.A. u.v.a.:
Der Brockhaus Literatur

Bild: Buchcover Dr. Eva Bambach-Horst, Eva Beate Bode M.A. u.v.a., Der Brockhaus Literatur

Gütersloh: F. A. Brockhaus in der wissenmedia GmbH 2010, 4. Aufl.
960 S., € 49,95
ISBN: 978-3-577-07531-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.