Hrbcher

Eine Geschichte wie aus der Feder von Lucinda Riley

Frankfurt, 1901: Bettina Wessling hat ihr Leben dem Aufbau des prächtigsten und modernsten Kaufhauses der Stadt gewidmet. Sie ist mit Arnold verheiratet. Doch Bettinas Liebe gehört eigentlich Richard, Arnolds verfeindeten Bruder. Allerdings hält es Bettina für ihre Pflicht, ihre Gefühle zu unterdrücken. Einst hat sie vor Gott geschworen, in guten und schlechten Zeiten, in Krankheit und Gesundheit an Arnolds Seite zu bleiben. Selbst dann noch, als sie erfährt, dass ihr werter Gatte ihre Hand nur mit einer gemeinen Intrige erlangen konnte. Ihre Ehe ist auf einer Lüge aufgebaut. So vergehen die Jahre und Bettina versinkt immer mehr und mehr in ihren Depressionen, während Arnold seine Geschäfte voran- und dabei seine Familie in den Ruin treibt.

Was Bettina nicht ahnt: Arnolds Reichtum gründet auf Schuld und Verrat. Ein dunkles Geheimnis schwebt wie eine Gewitterwolke über den Wesslings. Des Weiteren machen Arnold finanzielle Probleme schwer zu schaffen. Die Konkurrenz setzt ihm zu. Das Kaufhaus läuft ziemlich schlecht. Wenn nicht bald ein Wunder geschieht, ist es für Arnold, Bettina und alle anderen vorbei mit dem angenehmen Leben. Da taucht erst ein fremdes junges Mädchen aus Paris bei den Wesslings auf. Und nicht viel später Richard, der einst seiner Heimat den Rücken kehrte, um in New York dem Glück hinterherzujagen. Plötzlich beginnt Arnolds einst so mühsam aufgebaute Fassade zu bröckeln. Alles droht aufzufliegen, und die Zukunft der nachfolgenden Generationen steht auf dem Spiel ...

Unterhaltung, die zum Verweilen einlädt - beim Lesen oder Lauschen von Rebecca Martins Geschichten wünscht man sich, dass diese niemals enden mögen. Denn diese bedeuten Genuss pur. "Das goldene Haus" ist da keine Ausnahme. Hier erfährt man Literatur, für die es keine Worte gibt. Ebensolche gibt es auch nicht für Anna Thalbach. Sie am Mikrofon und das Hörvergnügen ist perfekt. Die Schauspielerin spricht die Story mit so viel Emotion, dass dem Zuhörer nach nur wenigen Spielminuten das Herz zu brechen droht. Ihre Lesungen stellen so ziemlich alles glatt in den Schatten. Und ihre Stimme lässt einen sogar die Welt um sich herum vollkommen vergessen. Thalbach ist ohne jeden Zweifel eine von unseren besten Hörbuchsprecherinnen, wenn nicht sogar DIE beste.

Es gibt kaum eine Autorin, die ihre Geschichten mit so viel Gefühl und Spannung erzählen, wie Rebecca Martin. Sie kann es definitiv mit einer Lucinda Riley oder Katherine Webb aufnehmen. "Das goldene Haus" lässt garantiert niemanden unberührt - genauso wenig wie Anna Thalbachs Lesung. Mit dieser bekommt man ein Hörerlebnis zum Niederknien auf die Ohren. Noch Stunden nach der sechsten CD will man nicht mehr in das eigene Leben zurückkehren.

Susann Fleischer
02.05.2016

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Rebecca Martin: Das goldene Haus

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecherin: Anna Thalbach
Mnchen: Random House Audio
Spieldauer: 418 Min., 14,99
ISBN: 978-3-8371-3264-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.