Hörbücher

Wunderbare Hörspiel-Welt

Der 1893 in Greifswald geborene Hans Fallada zählt zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Während sein Name eventuell nicht die angemessene Verbreitung in den Köpfen der Menschen besitzt, sind jedoch viele Titel seiner Werke sehr prominent im hiesigen Bewusstsein verankert und werden im deutschen Wortschatz gerne auch idiomatisch verwendet. "Kleiner Mann - was nun?", "Jeder stirbt für sich alleine" oder "Ein Mann will nach oben" sind diesbezüglich sicherlich an erster Stelle zu nennen. Doch auch "Der eiserne Gustav" oder "Wer einmal aus dem Blechnapf frißt" haben ob ihrer Verfilmungen einen sehr hohen Bekanntheitsgrad. Wie ein roter Faden zieht sich Falladas Sozialkritik durch dessen Werke, an der einen oder anderen Stelle hat Fallada darüber hinaus leidvolle persönliche Erfahrungen in seinen Büchern verarbeitet.

Für das vorliegende Produkt ist Osterwold Audio archäologisch tätig geworden und hat die Hörspielbearbeitungen zweier Klassiker Falladas aus den fünfziger Jahren ausgegraben. Anno 1952 bzw. 1951 hatte der Süddeutsche Rundfunk hochwertige Hörspielfassungen von "Wer einmal aus dem Blechnapf frißt" und "Jeder stirbt für sich alleine" produziert. Letzteres firmierte unter dem alternativen Titel "Die Quangels", basierend auf dem Nachnamen der beiden Protagonisten in "Jeder stirbt für sich alleine". Diese zwei CDs umfassende Ausgabe ist für Freunde von Falladas Werken ein uneingeschränktes Muss. Osterworld Audio führt damit seine Ehrerbietung gegenüber Hans Fallada weiter fort. Seit einigen Jahren lässt der Hamburger Verlag qualitativ hochwertige Lesungen der bekanntesten Werke Falladas in schöner Regelmäßigkeit neu einlesen.

In "Wer einmal aus dem Blechnapf frißt" schildert Fallada die traurige Geschichte des Häftlings Willi Kufalts, der nach dem Absitzen seiner Gefängnisstrafe guten Mutes ist, sich ein rechtschaffenes Leben aufzubauen. Doch scheitert er konsequent bei seinen ehrenwerten Bemühungen, vor allem weil ihm die Gesellschaft seine Vergangenheit als Gefängnisinsasse nicht verzeihen mag. Es bleibt Kufalt wiederum nur der Weg zurück ins Gaunermilieu. Als Hörer ist man derart ergriffen vom Schicksal des Protagonisten, dass man ihm sogar bei seinen Gaunereien Erfolg wünscht, doch leider vergebens. Ein Grund für Falladas eindringliche Schilderung des Scheiterns Willi Kufalts mag darin begründet liegen, dass er in "Wer einmal aus dem Blechnapf frißt" eigene Erfahrungen aus seiner Zeit im Gefängnis verarbeitet hat.

"Die Quangels" sind Anna und Otto Quangel aus Falladas "Jeder stirbt für sich alleine". Die Nachricht vom Tod ihres Sohnes, der im Zweiten Weltkrieg fürs Vaterland gefallen ist, ist für das Ehepaar der finale Anstoß, sich in den Widerstand zu begeben. Mit den geringen Möglichkeiten eines isolierten Ehepaares wählen sie die Verteilung von Postkarten mit Texten, die ihre deutschen Mitbürger bezüglich des Unsinns Hitlers und des Krieges aufrütteln sollen. Auch hier leidet man als Hörer extrem mit den beiden Quangels und hofft, dass sie ihrem Schicksal entgehen können. Doch wen wundert’s, dass Fallada die Schlinge um den Kopf der beiden immer enger zuzieht. Vor über vier Jahren hatte Osterwold Audio bereits eine gekürzte Lesung von "Jeder stirbt für sich alleine" durch Ulrich Noethen herausgebracht, nun folgt mit "Die Quangels" die gespielte Variante des gleichen Stücks.

Vergleicht man insbesondere besagte Lesung von Ulrich Noethen mit der vorliegenden Hörspielfassung, wird einem deutlich, welche Darstellungskraft gelungenen Hörspielproduktionen innewohnt. Selbst die gekürzte Lesung Noethens erstreckte sich über mehr als neun Stunden, während sich das Hörspiel des Süddeutschen Rundfunks mit lediglich 48 Minuten begnügt, ohne dabei auch nur einen Funken an Dramatik einzubüßen. Das vorliegende Duo ist erneut eine wunderbare Reminiszenz an Hans Fallada, aber auch an die Hörspielkunst der frühen Nachkriegszeit, als das Hörspiel noch ein sehr geschätztes Unterhaltungsformat war, das Abertausende von Menschen an die Radiogeräte bannte. Im Zuge von Myriaden von Fernsehsendern und Youtube-Kanälen ist es mehr als recht, an diese Kunstform der Unterhaltung zu erinnern. Die vielen neu hervorgebrachten Bewunderer der Werke Falladas haben durchaus berechtigte Hoffnungen, zukünftig seitens Osterwold Audio noch mit einigen Vertonungen aus Falladas umfangreichem Schatz versorgt zu werden.

Christoph Mahnel
09.11. 2015

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Hans Fallada:
Wer einmal aus dem Blechnapf frißt - Die Quangels

Bild: Buchcover Hans Fallada, Wer einmal aus dem Blechnapf frißt - Die Quangels

Sprecher: Diverse
Hamburg: Osterwold Audio 2015
Spieldauer: 126 Min., € 14,99
ISBN 978-3-869-52290-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.