Hörbücher

Bildungsroman der Lost Generation

Amory Blaine stammt aus dem Mittleren Westen der USA und ist ein Kind reicher Eltern. Sein Vater ist verstorben, deshalb wächst er bei der exzentrischen und verschwenderischen Mutter auf, die ihn in dem Glauben erzieht, er sei zu etwas Höherem geboren. Diese Illusion wird ihm im Laufe seines jungen Lebens jedoch nach und nach genommen, nicht zuletzt durch die Erlebnisse an einem Ostküsten-Internat und später auf der Elite-Uni Princeton und durch seine Erfahrungen als junger Soldat im Ersten Weltkrieg.

Abgesehen von seinen Studienjahren und der bitteren Erkenntnis nach der Rückkehr aus dem Krieg, dass er nun mehr oder weniger mittellos ist, da seine Mutter das Familienvermögen mehr schlecht als recht verwaltet hat, sind es die Frauen in seinem Leben, die ihn prägen. Während seiner Zeit als Student bandelt er mit Isabelle, einer alten Bekannten aus Minneapolis an, verlässt sie jedoch - desillusioniert - recht schnell wieder. Als er aus dem Krieg zurückkehrt, verliebt er sich in New York in die Debütantin Rosalind. Ihre Zurückweisung trifft ihn besonders hart, da sie sich lieber für einen Mann mit Vermögen entscheidet - etwas, das Amory nun nicht mehr vorweisen kann.

Nach Alkoholexzessen und einer frühen Lebenskrise gelangt der einst so eitle und von sich selbst überzeugte Amory Blaine zu der Einsicht, dass auch "diesseits vom Paradies" ein schönes Leben möglich ist, vorausgesetzt, man schafft es, sich vom Erwartungsdruck der Gesellschaft zu lösen und nicht nur nach Ruhm und Reichtum zu streben, sondern seiner eigentlichen Berufung, wie auch immer die aussehen mag, zu folgen.

1920 betrat der selbst gerade einmal 23-jährige F. Scott Fitzgerald (1896-1940) mit seinem aus vielen verschiedenen Entwürfen unterschiedlicher Textgattungen zusammengewürfelten Roman "Diesseits vom Paradies" die literarische Bühne. Fitzgerald beschreibt darin - und auch in seinen weiteren Romanen - das Lebensgefühl einer Generation, seiner Generation, der sogenannten Lost Generation - eine Generation, die zur Zeit des Ersten Weltkriegs aufgewachsen ist und desillusioniert von den Grausamkeiten des Krieges in die Ära der Roaring Twenties mehr oder weniger hineinstolpert.

Wie die meisten seiner Romane enthält auch "Diesseits vom Paradies" viele Parallelen zu Fitzgeralds Biografie. Von Geburt an nicht arm, sieht sich Fitzgerald jedoch im Laufe seines Lebens mit der Tatsache konfrontiert, dass Geld und Ruhm - beides war ihm nicht immer beschieden - für Frauen ausschlaggebend bei der Wahl ihres Ehemannes ist. So entscheidet sich seine Angebetete, Zelda Sayre, erst nach dem Erfolg seines ersten Romans dazu, ihn zu heiraten. Zuvor hat sie es aufgrund seiner finanziell etwas heikleren Situation abgelehnt, ihn zu heiraten. Auch Amorys Mutter und seine erste Liebe, Isabelle, finden Parallelen in Fitzgeralds Leben. Im Gegensatz zu Amory Blaine im Roman ist es Fitzgerald im wirklichen Leben jedoch vergönnt, seine große Liebe Zelda - im Roman Rosalind - zu heiraten.

Während Fitzgeralds spätere Romane, wie "Der große Gatsby" oder "Die Schönen und Verdammten", sich heute weitaus größerer Bekanntheit erfreuen, ist sein Debüt "Diesseits vom Paradies" völlig unberechtigt etwas in den Hintergrund gedrängt worden. In den vergangenen Jahren hat der Schweizer Diogenes-Verlag sukzessive Fitzgeralds Romane als Hörbuchausgaben herausgebracht. "Diesseits vom Paradies" ist nach "Zärtlich ist die Nacht", "Die Liebe des letzten Tycoon", "Der große Gatsby" und "Die Schönen und Verdammten" nun eine weitere dieser neuen Hörbuchausgaben der amerikanischen Klassiker. Wie es sich für Werke dieser Größe gehört, werden sie auch nur von den Größten der deutschen Hörbuchsprecherriege gelesen. Für "Diesseits vom Paradies" konnte Burghart Klaußner gewonnen werden, der auch schon für "Zärtlich ist die Nacht" hinter dem Mikrofon stand. Die leider etwas gekürzte Hörbuchausgabe von Fitzgeralds Debütroman kann sich sowohl literarisch als auch von ihrem Vortrag und der vorbildlichen Ausstattung mit ausführlichem Booklet her mit den Besten ihrer Zunft messen.

Sabine Mahnel 
13.04.2015

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

F. Scott Fitzgerald:
Diesseits vom Paradies. Aus dem Amerikanischen von Martina Tichy und Bettina Blumenberg

Bild: Buchcover F. Scott Fitzgerald: Diesseits vom Paradies

Sprecher: Burghart Klaußner
Zürich: Diogenes Verlag 2015
Spielzeit: 459 Min., € 24,90
ISBN: 978-3-257-80350-1

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.