Hörbücher

Grandiose Fantasy von Großbritanniens witzigstem Autor

Police Constable Peter Grant ist erst vor wenigen Tagen mit seiner Ausbildung fertiggeworden, als ihm plötzlich ein leibhaftiger Geist über den Weg läuft. Eigentlich wird der Londoner Polizist nach Covent Garden zum Schauplatz eines grausigen Mordes beordert, als er dort die Bekanntschaft mit einem Wesen der dritten Art macht. Der Geist behauptet allen Ernstes, Zeuge des Mordes zu sein und erzählt Grant Dinge, die sonst niemand wissen kann. Diese Begegnung ruft den Polizeiinspektor Thomas Nightingale auf den Plan. Er ist der letzte Magier Englands und macht Grant kurzerhand zu seinem Zauberlehrling. Auf einmal ist es mit der Ruhe vorbei, denn der Police Constable ist vollauf beschäftigt mit der Verbrechungsbekämpfung, dem Pauken von Lateinvokabeln und dem Leben an sich.

Bei den Ermittlungen stößt Grant schon bald auf eine heiße Spur. Es lässt sich nicht abstreiten, dass hier das Übernatürliche seine Finger im Spiel hat. Vielleicht weiß die Themsegöttin Rat. Ihr entgeht nichts, was in London vor sich geht, und sie kann Grant mit wichtigen Hinweisen weiterhelfen. Unterstützung bekommt er außerdem von seiner Kollegin Lesley, die nicht auf den Mund gefallen ist und Arbeit nicht scheut. Sie ist auch diejenige, die herausfindet, dass vor 200 Jahren schon einmal Ähnliches geschehen ist. Offenbar spielt der Mörder ein Drehbuch nach, weicht aber in wesentlichen Punkten vom Skript ab. Grant muss um sein Leben fürchten, denn der Mörder hat sein böses Treiben noch längst nicht beendet und hat sein nächstes Opfer bereits im Visier ...

Ben Aaronovitch ist ein Autor, dessen Namen man sich unbedingt merken sollte. Bereits mit seinem magischen Debüt "Die Flüsse von London" löst der englische Autor Furore in der Fantasyliteratur aus, die auch in dem vorliegenden Hörbuch vom Zuhörer Besitz zu ergreifen versucht - mit großem Erfolg, wie man nach wenigen Spielminuten neidlos bekennen muss. Der Roman ist ein pures Feuerwerk an fesselnder Spannung, geistreichem (Wort-)Witz und spritziger Unterhaltung, sodass man beim Lauschen alles um sich herum vergisst. Dieser Krimi ist gewürzt mit reichlich Humor und weckt die Lust darauf, Police Constable Peter Grant abermals in Aktion erleben zu wollen. Hier gibt es Kult zum Hören!

Sprecher Dietmar Wunder wird seinem Namen mal wieder vollkommen gerecht: Seine Stimme besitzt einen "Wow!"-Effekt und sorgt für reichlich Gänsehaut am ganzen Körper. Diese Lesung ist für den Zuhörer ein spannendes Erlebnis, das das Herz zum Klingen und die Nerven zeitweise zum Brennen bringt. Wunders Interpretation von Ben Aaronovitchs Roman "Die Flüsse von London" ist ein absoluter Kracher der guten Unterhaltung und fesselt jeden, der zu diesem besonderen Genuss nicht Nein sagen kann.

Susann Fleischer 
15.10.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Ben Aaronovitch:
Die Flüsse von London. Aus dem Englischen von Karlheinz Dürr

Bild: Cover Ben Aaronovitch, Die Flüsse von London

Sprecher: Dietmar Wunder
Hamburg: Jumbo Neue Medien & Verlag GmbH 2012
Spielzeit: 236 Min., € 14,99
ISBN: 978-3-8337-3001-6

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.