Hrbcher

Die menschlichen Abgrnde Berlins

Immer mehr deutschsprachige Krimiautoren scheinen Gefallen an der deutschen Hauptstadt zu finden. Neben Sebastian Fitzek, der einige seiner genialen Thriller in den Stra?en Berlins platziert hat, verlagern einige weitere hoffnungsvolle Schriftsteller ihren Plot in die Weiten der wiedervereinigten Stadt. Max Bentow ist ein solcher. Mit Nils Trojan l?sst er einen Berliner Kommissar die perfidesten T?ter der Stadt jagen.

Josephin Maurer ist die "Puppenmacherin". Sie stellt selbst Puppen her und war vor einem Jahr Opfer einer Entf?hrung gewesen. Nun werden mehrere Bekannte in ihrem Umkreis ermordet - jeweils auf dieselbe Art und Weise. Das abartige Vorgehen mit der Verwendung von schnell erstarrendem Bauschaum erinnert an den einstigen Entf?hrer der Puppenmacherin. Jedoch war dieser bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Lebt er etwa doch noch? Oder kopiert hier jemand seine Art zu morden?

Die Puppenmacherin wird im Zuge der neuen Morde nun auch wieder pers?nlich bedroht und erh?lt Anrufe, mit denen sowohl sie als auch H?rer und Leser von "Die Puppenmacherin" in Angst und Schrecken versetzt werden. Der leitende Kommissar Nils Trojan gibt Josephin das Versprechen, sie zu besch?tzen. Doch wird Trojan neben der intensiven Ermittlungsarbeit auch noch durch einige private Probleme sowie einem alten Fall in Beschlag genommen. Die Vergangenheit und seine eigenen Geister lassen ihn nicht los, obgleich eigentlich der aktuelle Fall seine ganze Aufmerksamkeit fordert.

Das vorliegende H?rbuch besticht durch die Person des Vorlesers. Mit Axel Milberg, der vielen unter anderem als Kommissar Borowski aus dem Kieler "Tatort" bekannt ist, verbringt der H?rer unter Hochspannung die mehr als neun Stunden der Lesung. Man assoziiert mit Milberg unweigerlich eine sympathische Figur und kommt nicht umhin, seinen Vortrag und seine unter die Haut gehende Stimme zu m?gen. Milberg ist in seiner Lesung derart engagiert dabei, dass man ihm ewig lange zuh?ren k?nnte. Die vorgetragenen Beschreibungen gewisser Szenerien wirken sehr detailliert, jedoch keinesfalls langatmig. Dieser Eindruck mag auch der Tatsache geschuldet sein, dass die acht CDs umfassende Lesung ein vollst?ndiger Vortrag der Buchvorlage ist und keine K?rzungen erfahren hat.

"Die Puppenmacherin" ist der zweite Thriller aus der Feder von Max Bentow und auch der zweite Fall mit dem Berliner Kommissar Nils Trojan. Wenn auch nicht zwingend notwendig, empfiehlt es sich dennoch, vorher Bentows Erstling "Der Federmann" gelesen respektive geh?rt zu haben, um die im vorliegenden Werk gezogenen R?ckblicke und Verbindungen zwischen den Hauptfiguren besser nachvollziehen zu k?nnen. Schlimmstenfalls wird der begeisterte Thriller-Fan neugierig und holt sich "Der Federmann" direkt im Nachgang zu "Die Puppenmacherin", da es Bentow gelungen ist, mit Nils Trojan eine neue und hochklassige Serie zu etablieren, die f?r sehr spannende Thriller-Unterhaltung aus deutschen Landen steht.

Christoph Mahnel
27.08.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Max Bentow: Die Puppenmacherin

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Axel Milberg
Mnchen: Der Hrverlag 2012
Spielzeit: 555 Min., 19,99
ISBN: 978-3-86717-879-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.