Hrbcher

Eine bewegende Familiengeschichte fr alle Sinne

Iris hat es geliebt, ihre Sommerferien bei der Gro?mutter zu verbringen. F?r sie waren diese Wochen die sch?nste Zeit des Jahres und die Erinnerungen daran bewahrt sich die junge Frau in ihrem Herzen. Immer wenn sie traurig ist, denkt sie an das Haus ihrer Gro?mutter und an die Geschichten ihrer Tanten, die sie auch nach all den Jahren noch aufheitern. Immer wieder wollte Iris an den Ort, wo sie so sch?ne Tage verbracht hat, zur?ckkehren, aber nie hat sich eine gute Gelegenheit ergeben - bis Bertha unerwartet stirbt und sie ?berraschend das Haus ihrer Gro?mutter erbt. Kaum dort angekommen durchstreift Iris Raum f?r Raum und den Garten, der f?r sie einst ein magischer Platz war.

Doch die vergangenen Jahre haben ihre Spuren hinterlassen. Der Garten ist inzwischen verwildert und die Zimmer haben schon l?ngst ihren Glanz eingeb??t. Alles scheint wie verwandelt und Iris bleibt nur eine Woche Zeit, einen Entschluss f?rs Leben zu treffen. Sie wei? nicht, ob sie das Haus ?berhaupt behalten will, denn eigentlich vermisst sie nichts in ihrem Leben. Sie schwimmt in einem schwarzen See, bekommt Besuch, k?sst den Bruder einer fr?heren Freundin und streicht eine Wand an. Dabei vergehen die Tage wie im Flug und Iris kann die Entscheidung nicht mehr l?nger aufschieben. Doch bevor es soweit ist, m?ssen noch viele Fragen beantwortet werden.

Was tat ihr Gro?vater wirklich, bevor er in den Krieg ging? Welche M?nner liebten Berthas drei T?chter? Und wer a? eigentlich seinen Apfel mitsamt den Kernen? Iris unternimmt eine spannende Reise in die eigene Vergangenheit und erf?hrt Dinge, die ihre Wahl leichter machen sollen. Schlie?lich gelangt sie zu jener Nacht, in der ihre Kusine Rosmarie den schrecklichen Unfall hatte: Was machte Rosmarie auf dem Dach des Wintergartens? Und was wollte sie Iris noch sagen? Der r?tselhafte Tod ihrer Kusine besch?ftigt Iris auch nach all den Jahren und l?sst sie nicht mehr los. Im Haus ihrer Gro?mutter muss sie allerdings erkennen, dass es verschiedene Spielarten des Vergessens gibt. Und das Erinnern ist nur eine davon ...

Mit ihrem Erstlingsroman "Der Geschmack von Apfelkernen" hat Katharina Hagena eine Geschichte f?r das Herz und die Seele geschaffen, in die man gerne versinkt - genauso wie in Maren Eggerts wundervolle Stimme, die das H?rbuch zu einem bezaubernden Erlebnis f?r alle Sinne macht. Dieses H?rbuch ist mit- und hinrei?end und steckt voller Liebe und Leidenschaft, die durch Eggert ungefiltert zum Zuh?rer gelangen. Die Sprecherin versetzt den Rezipienten f?nf unglaubliche Stunden lang in einen Rausch, von dem man sich w?nscht, er m?ge niemals enden. Vier CDs voller (H?r-)Kunst - die Audiofassung von Katharina Hagenas "Der Geschmack von Apfelkernen" ist die reinste Verf?hrung f?r die Ohren und eine Versuchung, der niemand widerstehen kann. Absolute Weltklassequalit?t, die man nur schwer toppen kann!

Susann Fleischer 
04.06.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Katharina Hagena: Der Geschmack von Apfelkernen

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecherin: Maren Eggert
Hamburg: Jumbo Neue Medien & Verlag GmbH 2011
Spielzeit: 283 Min., 15,00
ISBN: 978-3-8337-2767-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.