Hörbücher

Gemordet wird überall

Kriminalromane mit einem betonten regionalen Bezug liegen aktuell hoch im Kurs. Diesem Trend trägt die neueste ADAC Motorwelt Hörbuch-Edition mit "Stadt. Land. Mord" Rechnung. Zehn verschiedene Krimi-Hörbücher mit heiklen Mordfällen aus allen Ecken Deutschlands werden dort präsentiert. Die Schauplätze erstrecken sich von Sylt bis ins Allgäu sowie von Freiburg bis Berlin quer durch die Republik.

Seit einigen Jahren produziert die Kooperation von audio media Verlag und ADAC Motorwelt für denjenigen Hörer, der für wenig Geld ein Maximum an Futter für die Ohren anstrebt, attraktive Zusammenstellungen von Hörbüchern, die ganz im Sinne des ADAC und seiner Mitglieder so manch lange Autofahrt kurzweilig gestalten mögen. Dass dabei der Geldbeutel nicht allzu weit geöffnet werden muss, ist neben der gelungenen Zusammenstellung ein weiteres Plus dieser Serien. Schließlich schlägt die vorliegende Hörbuch-Box mit lediglich 1,50 Euro pro gehörter Stunde zu Buche.

Ein Mix ist in "Stadt. Land. Mord" sowohl geographisch als auch hinsichtlich des Bekanntheitsgrads der gesprochenen Bücher gegeben. Neben einigen altbekannten Gästen aus den Bestsellerlisten tummeln sich dort einige noch eher unbekannte Autoren. Über Nele Neuhaus, die mit ihren Taunus-Krimis und dem Ermittler-Paar Bodenstein und Kirchhoff seit geraumer Zeit eine Erfolgsstory schreibt, und den vor gut einem Jahr verstorbenen Andreas Franz, der mit seiner Protagonistin Julia Durant zu Frankfurts Vorzeige-Kriminalisten aufgeschwungen war, braucht man genauso wenig Worte zu verlieren wie über das Erfolgsduo Klüpfel und Kobr, die mit ihrem Allgäuer Kommissar Kluftinger bereits eine Kultfigur geschaffen haben, die es bereits zu Fernsehverfilmungen gebracht hat.

Neben diesen drei Hörbüchern mit den Stars des Regionalkrimis kommen in "Eifelsturm" mit Jacques Berndorfs Siggi Baumeister, der als Journalist in der Eifel schon so manchen Mord und üble Machenschaft aufgedeckt hat, und auch in "Karwoche" mit Andreas Föhrs Ermittlerduo Wallner und Kreuthner zwei Autoren zum Zuge, die aus der zweiten Reihe der Buchhandlungen seit einigen Jahren eine große Fangemeinde mit Hochspannung versorgen.

In Berlin wird der Stuttgarter Privatermittler Georg Dengler in "Die letzte Flucht" in einen Fall krimineller Machenschaften der Pharma-Branche geschickt, der bereits der Tod eines jungen Mädchens gefordert hat. Darüber hinaus wird ein hoher Vertreter des Pharma-Konzerns Petersen & Petersen entführt, ohne dass jemand etwas davon mitbekommt. Wolfgang Schorlau stellt wie in seinen weiteren Romanen um Georg Dengler ein gesellschaftliches oder politisches Thema in den Mittelpunkt, das er für seine Leser sehr anschaulich und transparent darstellt. So mag man hier ob der abenteuerlichen und hochkriminellen Vorgehensweise im Bereich des Arzneimittel-Marketings nur besorgt den Kopf schütteln.

Im südwestlichen Winkel der Republik angesiedelt ist Petra Buschs zweiter Roman um den Freiburger Kommissar Ehrlinspiel "Mein wirst Du bleiben". Dieser bildet die Fortsetzung zu ihrem Debütroman "Schweig still, mein Kind" und baut die dort enthaltenen Charaktere weiter auf. Neben dem unverheirateten Ermittler wird der Hörer ebenfalls wieder der Journalistin Hanna Brock begegnen. Beide wiederum begegnen sich im Laufe des Falls auch auf einer näheren Ebene wieder. Allerdings hat Ehrlinspiel eine heikle Mordserie aufzuklären: Dem Mord an einem Frührentner folgen weitere Morde an Bewohnern ein- und desselben Hauses. Die Tatorte befinden sich dort respektive im nahen Umkreis dieses Hauses. Dank des räumlich sehr begrenzten Plots und der geschickt lancierten Unklarheit über den Täter schafft Petra Busch beim Hörer eine Spannung, die mal diesen, wenig später mal jenen als Verdächtigen erscheinen lässt.  

Die vorliegende Hörbuch-Box findet ihre gelungene Abrundung mit einem Nervenkitzel in Wolfgang Burgers "Die falsche Frau", wo Ermittler Alexander Gerlach in Heidelberg einen geplanten Terroranschlag zu vereiteln versucht. Auf Deutschlands beliebtester Nordseeinsel Sylt hingegen hat Kommissar Erik Wolf nicht nur mit einem Mord, sondern auch mit seiner italienischen Schwiegermutter zu kämpfen, nachdem er "Die Tote am Watt" gefunden hat. Schließlich beschäftigt in "Wolfsfährte" eine merkwürdige Mordserie in Hamburg den dortigen Ermittler Jan Fabel. Nach dem Vorbild der Märchen der Gebrüder Grimm scheint hier der Täter einen genauen Plan als Muster für seine Morde zu verwenden.

Im Hinblick auf die Fahrt in den bevorstehenden Sommerurlaub kommt die gerade erschienene ADAC Motorwelt Hörbuch-Box richtig für so manch lange Urlaubsfahrt samt Überbrückung von vielen Stunden auf der Autobahn. Dabei dürfte sogar der Aufenthalt im Stau mehr als angenehm gestaltet werden, denn erlaubt dieser einem doch noch die eine oder andere Stunde mehr, sich den Fällen aus "Stadt. Land. Mord" zu widmen. Bei mehr als 65 Stunden Hördauer dürfte damit selbst die längste Urlaubsfahrt noch kurzweilig ausfallen.

Christoph Mahnel
14.05.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Nele Neuhaus, Volker Klüpfel/Michael Kobr, Petra Busch, Andreas Föhr u.v.a.:
Stadt. Land. Mord - ADAC Motorwelt Edition

Bild: Cover Nele Neuhaus u.v.a., Stadt. Land. Mord - ADAC Motorwelt Edition

Sprecher: Julia Nachtmann, Frank Engelhardt, David Nathan, Julia Fischer u.v.a.
München: audio media Verlag 2012
Spielzeit: 3900 Min., € 99,99
ISBN: 978-3-86804-702-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.