Hrbcher

Fantasy mit Gefhl und einem groen Spafaktor

Erst sechzehn Jahre jung und schon zum Sterben verurteilt - so sieht das Schicksal von Cameron aus. Wie sich zeigt, leidet er unter der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit, besser bekannt unter dem Namen "menschliches Rinderwahnsinn", und steht mit einer ?berlebenschance von nur wenigen Prozent ganz weit oben auf der Liste des Todesengels. Als er dann am Krankenhausbett einen unerwarteten Besuch bekommt - es handelt sich dabei um Dulcie, einem Engel mit pinkfarbenem Haaren und Springerstiefeln - und sie ihm mit einer gef?hrlichen Mission betraut, ist das Staunen erst einmal sehr gro?. Zusammen mit Gonzo, einem kleinw?chsigen Hypochonder und Mutters?hnchen, macht sich der 16-J?hrige auf die Suche nach dem mysteri?sen Dr. X, der das Universum retten soll.

Die Reise f?hrt das ungew?hnliche Duo einmal quer durch die USA und l?sst sie die unterschiedlichsten Menschen kennenlernen. Zu diesen geh?rt auch Balder, der in der Gestalt eines Gartenzwerges sein Dasein auf der Erde fristen muss. Einst wurde er verflucht und kann erst erl?st werden, wenn er sein Schiff, die "Ringhorn", wiederfindet und zur?ck nach Hause segeln kann. Zu dritt sind sie sich sicher, dass sie den genialen Wissenschaftler ausfindig machen werden. Doch als sie sich am Ziel glauben, werden Cameron, Gonzo und Balder bitter entt?uscht: Dr. X steckt zwischen Raum und Zeit fest und findet nicht mehr den Weg zur?ck.

Das Wurmloch, das er bei einem seiner Experimente unbeabsichtigt erzeugte, bedroht nun die Welt und damit jedes Leben, das sich zu sch?tzen lohnt. Die Freunde m?ssen sich dringend etwas einfallen lassen, denn der urspr?ngliche Plan ist definitiv fehlgeschlagen. In den folgenden zwei Wochen erlebt Cameron ein einzigartiges Abenteuer, von dessen Gelingen auch sein ?berleben abh?ngt. Schlie?lich sind durch jenes Loch Wesen in unsere Welt eingedrungen, die auch Camerons Gehirn durcheinanderbringen. Oder ist doch alles nur ein Traum, den der 16-J?hrige in seinem Krankenbett auslebt?

Libba Bray entf?hrt den Rezipienten dank seiner ber?hrenden Geschichte ?Ohne. Ende. Leben." in eine aufregende Welt, die aus tiefen Gef?hlen und Spannung zu bestehen scheint. Der Roman ist eine einzige gro?e Liebeserkl?rung an das Leben, das mit zahlreichen ?berraschungen aufwartet. Wunderbare Unterhaltung mit ganz viel Fantasie und tr?nenreichen Momenten machen aus diesem Roadmovie ein unvergessliches H?rerlebnis, bei dem die Zeit in Windeseile vergeht.

Einen gro?en Anteil daran hat auch das Sprecher-Quartett, das mit Jacob Weigert und Stefan Kaminski um zwei Gr??en am Mikrofon zu einem kleinen Juwel der diesj?hrigen Neuerscheinungen. Aber auch Paul Kindermann und Inga Reuters sind hier nicht au?er Acht zu lassen, denn sie komplettieren dieses abwechslungsreiche Vergn?gen, das man sich am liebsten immer wieder und wieder anh?ren m?chte. So wie Libba Brays "Ohne. Ende. Leben." w?nscht man sich ein H?rbuch.

Susann Fleischer
30.05.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Libba Bray: Ohne. Ende. Leben. Aus dem Amerikanischen von Siggi Seu

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Jacob Weigert, Stefan Kaminski, Paul Kindermann und Inga Reuters
Hamburg: Jumbo Neue Medien & Verlag GmbH 2011
Spielzeit: 468 Min., 24,99
ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8337-2688-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.