Hörbücher

Das ganz normale Leben eines Teenagers

Bisher hat Susanne Fröhlich freche Bücher für selbstbewusste Frauen geschrieben. Sie handeln von Müttern, die zwischen Büro und Wickeltisch hin- und herhetzen, geben Tipps in Sachen Gewichtsreduzierung und unterstützen Single-Frauen bei der Suche nach Mr. Wright. Ihr aktueller Roman "Charlottes Welt" - hier in einer Hörbuchfassung vorliegend - richtet sich erstmals an die jüngere Generation. Insbesondere Mädchen ab zwölf Jahren werden sich in der Protagonistin wiederfinden.

Das Leben der 14-jährigen Charlotte ist alles andere als rosig. Jedes Mal, wenn etwas schiefgeht, ist sie Schuld, denn weder der verantwortungsvolle große Bruder noch der kleine Nachzügler können nach Ansicht der Mutter ein Wässerchen trüben. Und in der Schule ist sie als Außenseiterin auch nicht sonderlich gefragt. Zum Glück steht ihr Maja, die beste Freundin der Welt, immer zur Seite. Gemeinsam schaffen sie es, sich den täglichen Kämpfen eines Teenagers zu stellen und dem Rest der Welt zu zeigen, was man wirklich draufhat. Wie wunderbar wäre es da, wenn man auch Geraldine, die Klassenqueen, zu seinen Freunden zählen kann. Ein geradezu himmlischer Traum, der für Charlotte sowieso nie Wirklichkeit wird - dies glaubt zumindest Charlotte, bis sie eines Tages eines Besseren belehrt wird.

Eher zufällig als beabsichtigt ergattert Charlotte eine der begehrten Einladungen zu Geraldines Geburtstagsparty. Dies könnte endlich der perfekte Moment sein, um Geraldine die Vorzüge einer neuen Freundschaft zu zeigen und damit vielleicht in die Liga der beliebten Mädchen der Klasse aufzusteigen - so sieht Charlottes Plan zumindest für den Moment aus. Was sie allerdings nicht bedacht hat, ist Majas nahezu stoische Abneigung dagegen. Sollte Charlotte tatsächlich zu dieser Party gehen, dann ist es vorbei mit der Freundschaft zwischen ihnen, dann kann Charlotte sie mal - so Majas konsequente Aussage. Nun muss Charlotte sich entscheiden, was ihr wichtiger ist: die Freundschaft zu Maja oder im Ansehen der Mitschüler zu steigen? Und Charlotte fällt eine Entscheidung - für die Party und gegen Maja. Aber kann das wirklich gut gehen?

Auch wenn es anfangs den Anschein hat, als käme Charlotte auch ganz gut ohne Maja zurecht, so trügt dies. Die ganze Aufregung wäre so viel leichter, wenn Maja an Charlottes Seite stehen würde - ganz so wie früher. Aber stattdessen hat sich Maja eine neue "beste" Freundin "zugelegt", die mit ihr lacht und weint, über doofe Jungs lästert und bei den Hausaufgaben hilft. Charlotte muss in der Zwischenzeit einen neuen Bikini kaufen, etwas Schminke und das passende Geburtstagsgeschenk fehlt auch noch. Und als wäre dies an Problemen noch nicht genug, verliebt sich Charlottes großer Bruder in eine ihrer Freundinnen. Da steht der 14-Jährigen viel Arbeit bevor.

Susanne Fröhlich macht ihrem Namen alle Ehre. Mit "Charlottes Welt" hat die Autorin einen spritzigen, kunterbunten und kurzweiligen Jugendroman verfasst, in dessen Protagonistin Charlotte sich die Leserinnen allemal wiederfinden werden. Humorvolle Szenen wechseln sich mit melancholisch anmutenden ab und spiegeln so das Auf und Ab der Gefühle eines pubertierenden Teenagers perfekt wider. Aus diesem Grunde ist das Hörbuch nicht nur für die junge Generation empfehlenswert, auch Erwachsene werden hier die ein oder andere Erkenntnis mitnehmen. Entweder schwelgen sie in nostalgischen Erinnerungen an die einstige Teenie-Zeit oder sie haben selbst eine "Charlotte" bei sich daheim sitzen. Da kann so mancher Ratschlag von Fröhlichs junger Protagonistin nicht schaden.

Susann Fleischer
01.03.2010

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Susanne Fröhlich:
Charlottes Welt

Bild: Cover Susanne Fröhlich, Charlottes Welt

Sprecherin: Susanne Fröhlich
Berlin: argon Verlag 2009
Spielzeit: 230 Min., 16,95
ab 12 Jahre
ISBN: 978-3-86610-932-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.