Hörbücher

Der neueste Geniestreich von Michael "Bully" Herbig - jetzt als Hörbuch

Im April 2008 wurde die erste Folge der Castingshow "Bully sucht die starken Männer" ausgestrahlt. Gesucht wurden sechs (mutige) Wikinger, die mit Wickie und seinem Vater Halvar einem großen Abenteuer entgegengehen. Nach sechs Folgen, einschließlich eines spannenden Finales, entschied sich die Jury für Nic Romm (als Tjure), Christian Koch (als Snorre), Olaf Krätke (als Urobe), Mike Maas (als Gorm), Patrick Reichel (als Ulme) und Jörg Moukkadam (als Faxe). Anderthalb Jahre hat es nun gedauert, bis die Deutschen das Ergebnis "Wickie und die starken Männer" im Kino bewundern durften. Und wer danach noch nicht genug haben sollte, darf mit dem Hörspiel zum Kinofilm Wickies Abenteuer immer wieder und wieder erleben.

Wickie lebt mit seinen Eltern Halvar und Ylva in nordischen Flake. Er verbringt mit seiner besten Freundin Ylvi gemeinsame Nachmittage und wächst manchmal sogar über sich selbst hinaus. Bei seinem Vater gilt er allerdings als kleiner Feigling, der sich keiner Gefahr stellt. Auch wenn dies stimmen sollte, so ist Wickie doch ein ganz besonderer Junge - er ist klüger als alle anderen und immer weiß er einen Ausweg aus einer scheinbar hoffnungslosen Situation. Eines Tages muss Wickie dies unter Beweis stellen.

Das Dorf ist von Wilden überfallen worden. Alle Kinder - außer Wickie, der sich zu diesem Zeitpunkt in einer Baumkrone verheddert hat - wurden entführt. Halvar und seine Männer sollen diese nun wieder zurückholen. Also lichten sie den Anker und segeln los in ein neues Abenteuer. Mit im Gepäck ist Wickie, der sich auf Halvars Schiff geschmuggelt hat und sich die Schuld für Ylvis Entführung gibt. Nun muss er sie auch wieder zurück zu ihrer Familie bringen, denn schließlich sind sie Freunde und können sich jederzeit aufeinander verlassen. Dass dies allerdings leichter gesagt als getan ist, muss Wickie schon bald erkennen. Der schreckliche Sven taucht nämlich plötzlich auf und beabsichtigt die Wikinger anzugreifen. Da bleibt ihnen wohl oder übel nichts anderes übrig, als in den dichten Nebel hineinzufahren. Dort können sie wenigstens nicht von den Piraten entdeckt werden. Aber andererseits verbergen sich dort vielleicht noch größere Gefahren. Und außerdem müssen ja noch die Kinder gerettet werden. Da ist Wickie bald der gefragteste Mann auf dem Schiff, denn ihm fällt doch immer eine Lösung ein. Oder?

Mit "Wickie und die starken Männer" bewegt sich Herbig auf ungewohntem Terrain: Er wendet sich von Klamauk-Filmen wie "Der Schuh des Manitu", "(T)Raumschiff Surprise. Periode 1" und "Lissi und der wilde Kaiser" ab und liebevollen Kinderfilmen zu. Dabei ist ihm erneut ein kleines Meisterstück gelungen, denn die Handlung begeistert von der ersten bis zur letzten Minute. Dies mag auch an dem Erzähler Andreas Fröhlich, der Stimme von Bob Andrews aus "Die drei ???", liegen. Er entfaltet für den Hörer so perfekt die Szenerie, dass die einzelnen Filmszenen vor dem inneren Auge des Rezipienten erscheinen und sich zu einem "Kino im Kopf" zusammensetzen - woran Charaktere wie Le Fuu, Pokka und Congaz sowie selbstverständlich Wickie, Halvar und die sechs starken Männer einen großen Anteil haben. Da stellt sich lediglich noch die Frage, warum man überhaupt ins Kino gehen sollte, wenn man diesem Hörerlebnis immer wieder aufs Neue lauschen kann.

Susann Fleischer
09.11.2009

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Michael Bully Herbig:
Wickie und die starken Männer. Das Original-Hörspiel zum Kinofilm

Bild: Cover Michael Bully Herbig, Wickie und die starken Männer, Das Original-Hörspiel zum Kinofilm

Sprecher: Andreas Fröhlich, Jonas Hämmerle, Waldemar Kobus, Günther Kaufmann u. a.
München: Europa Verlag (Sony BMG) 2009
Spielzeit: 73 Min., € 7,95

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.