Hrbcher

Fantasy, die einschlgt wie eine Bombe

Die vierzehnjährige Brystal Evergreen ist ein wissbegieriges, ehrgeiziges und neugieriges Mädchen. Sie lebt mit ihrer Familie in der Hauptstadt des südlichen Königreichs. Bücher sind ihre einzigen Freunde. Doch in ihrer Heimat dürfen Mädchen und Frauen nicht lesen, eine Bibliothek dürfen sie nicht betreten. Verstöße gegen das Gesetz werden hart bestraft. In der Schule wird sie lediglich auf das Leben als Ehefrau und Mutter vorbereitet. Brystal möchte mehr erreichen und liest heimlich die Bücher, die ihr Bruder für sie besorgt. Sie kennt die Geschichte, Gesetze und Regeln des Landes bis ins Detail. Unter einem Vorwand verschafft sich Brystal Zugang zur Bibliothek und entdeckt dort verbotene Bücher. Besonders ein Buch über Magie hat es ihr angetan und sie liest laut daraus. Das bleibt nicht ohne Folgen.

Ehe es sich Brystal versieht, findet sie sich als Angeklagte in einem Gerichtsverfahren wider. Man wirft ihr Hexerei vor. Denn wie sich herausstellt, besitzt Brystal magische Fähigkeiten. Ihr droht plötzlich der Tod. Stattdessen landet sie in einem Erziehungsheim, wenig später dann an der Akademie der charismatischen Madame Weatherberry, wo sie in guter Magie ausgebildet wird. Mit von der Partie sind noch drei andere Schüler sowie zwei Lehrlinge. Brystal muss sich beweisen. Und sie steht schon bald vor einer Herausforderung, die ihr alles, zu viel(?) abverlangt. Auch die magische Gemeinschaft kennt Unterdrückung: Eine Hexe unterwirft die Menschen mit böser Zauberkraft. Und nur eine hat die mächtige Gabe, sie aufzuhalten: ausgerechnet Brystal Evergreen! Doch diese beherrscht ihre Kräfte noch längst nicht ...

Ein Fantasyabenteuer, das abgeht wie eine Rakete - will man ein besonders aufregendes Abenteuer in seinem Leser-/Hörerleben erfahren, muss man unbedingt die Geschichten von Chris Colfer kaufen. Diese sind gleich ab dem ersten Satz so rasant, actionreich und spannend, dass man glatt das Atmen vergisst. Seine "Tale of Magic - Die Legenden der Magie"-Saga gehört zum Nonplusultra in der Kinderliteratur, ist definitiv eine Sensation ohnegleichen. Band eins, "Eine geheime Akademie", entführt in eine märchenhafte Welt, die der von Harry Potter zum Beispiel in nichts nachsteht. Einfach nur wow, wow, wow. Mit Rufus Beck steht außerdem ein Meister seines Fachs am Mikrofon. Er vertont die Story mit hörbarer Freude in der Stimme. Da vergehen die gut 13 Stunden Spielzeit leider viel zu schnell. Was für ein Wahnsinn!

Mit seiner "Land of Stories"-Märchenreihe um die Zwillinge Alex und Conner Bailey hat sich Chris Colfer in die Herzen unzähliger Kinder, Jugendlicher und Erwachsener geschrieben. Doch "Tale of Magic - Die Legenden der Magie" toppt das noch um Längen; ist sogar so genial, dass der CD-Player in Dauerschleife läuft. Gegen "Eine geheime Akademie" kommt (fast) nichts anderes heran, vor allem dank Rufus Beck. Der deutsche Sprecher macht aus jedem Hörbuch einen Hollywood-Blockbuster für die Ohren. Bei seinen Lesungen kriegt man sich vor lauter Begeisterung partout nicht mehr ein. Diese rocken, und zwar so richtig toll, toll, toll!

Susann Fleischer 
18.10.2021

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Chris Colfer: Tale of Magic - Die Legende der Magie. Band 1: Eine geheime Akademie. Aus dem Amerikanischen von Naemi Schuhmacher

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Rufus Beck Berlin: Argon Verlag 2021 Spielzeit: 789 Min., 19,95 ab 11 Jahren ISBN: 978-3-8398-4245-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.