Hrbcher

Ein Roadtrip voller Komik, Dramatik und unvorhersehbarer Abzweigungen von Deutschlands Thriller-Bestsellerautor Nr. 1 Sebastian Fitzek

Livius Reimer macht sich auf den Weg von München nach Berlin, um seine Ehe zu retten. Als sein Flug gestrichen wird, muss er sich den einzig noch verfügbaren Mietwagen mit einer jungen Frau teilen, um die er normalerweise einen großen Bogen gemacht hätte. Zu schräg, zu laut, zu ungewöhnlich - mit ihrer unkonventionellen Sicht auf die Welt überfordert Lea Livius von der ersten Sekunde an. Bereits kurz nach der Abfahrt lässt Livius sich auf ein ungewöhnliches Gedankenexperiment von Lea ein. Zwei komplett gegensätzliche Menschen werden von einem komischen Drama ins nächste geschubst. Nach und nach kommen dabei persönliche Schicksale und Gewissensfragen ans Licht und man fragt sich immer wieder verwundert, was nun noch kommen mag. Das Ende ist, typisch Fitzek, anders als gedacht ...

Literatur, die der Seele mindestens so gut tut wie Sonnenschein nach einem starken Gewitter - will man mal etwas anderes auf die Ohren bekommen, sollte man zu "Der erste letzte Tag" von Sebastian Fitzek greifen. Nein, bei diesem Roman handelt es sich nicht um einen Thriller, sondern vielmehr um eine witzig-spritzige Komödie, der es aber auch an Tiefgang nicht fehlt. Hier wird gleichzeitig gelacht und geweint. Simon Jäger am Mikrofon und der Hörspaß steigt automatisch aufs Doppelte. Ihm lauscht man gut vier Stunden lang mit einem extrabreiten Lächeln auf den Lippen. Jäger vereint Comedy und Ernst so genial, dass einem gleich ab der ersten Spielminute ganz schwindelig ist. Seine Lesungen, so auch die vorliegende, begeistern über alle Maßen. Diese hauen einen glatt um. Absolut grandios!

Mit "Der erste letzte Tag" wandelt Deutschlands Thriller-Star Sebastian Fitzek auf neuen, aber nicht minder erfolgreichen literarischen Pfaden. Die Story lauscht sich höchst amüsant. Vom Dauerschmunzeln bekommt man hier einen ziemlichen Muskelkater. Auch weil Sprecher Simon Jäger den Roman mit ganz viel Spaß in der Stimme spricht. Seine Lesung ist der absolute Knaller. Da kommt Langeweile zu keiner Spielsekunde auf. Besser kann man seine freien Stunden definitiv nicht verbringen. Und will es auch gar nicht! Denn Fitzek und Jäger - die beiden sind ein unschlagbar-geniales Duo. Von ihnen will man unbedingt mehr, mehr, mehr!

Susann Fleischer 
27.09.2021

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Sebastian Fitzek: Der erste letzte Tag. Kein Thriller

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Simon Jger Berlin: Argon Verlag 2021 Spielzeit: 264 Min., 19,95 ISBN: 978-3-8398-1910-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.