Hrbcher

Aisling, wie sie leibt und lebt!

So schnell kann's gehen: Gerade noch hatte Aisling eine coole Wohnung, einen sicheren Job und eine feste Beziehung, da schlägt das Schicksal gleich mehrfach zu. Ausgerechnet am Tag nach der Weihnachtsfeier verliert sie mit sofortiger Wirkung ihre Arbeit: Und auch das neugewonnene Glück mit John fängt schon wieder an zu bröckeln. Als sie nach der Hochzeit ihrer Mitbewohnerin auch noch aus ihrer geliebten WG ausziehen soll, bleibt Aisling nichts anderes übrig, als ihre Sachen zu packen und zurück zu ihrer Mutter nach Ballygobbard ziehen. Ist das ihr endgültiger Abschied von der Großstadt? Und was bedeutet der Umzug für ihre Beziehung? Was will sie überhaupt - von John und vor allem vom Leben? Klar ist: Es steht wieder ein Neuanfang an. Doch bevor es wirklich ernst wird, geht es nach Las Vegas. Schließlich ist man nur einmal jung!

Wieder daheim geht Aisling Plan B an. Sie will ein Brunchcafé eröffnen. Leichter gesagt als getan, wenn man kein Geld auf dem Konto hat und die Abfindung deutlich geringer ausfiel als errechnet. Aislings Versuch, das urbane Leben aufs Land zu bringen und nebenbei ihr Glück zu finden, birgt mehr Stolpersteine, als sie je geahnt hätte. Der Traum von der Selbstständigkeit droht zu zerplatzen wie eine Seifenblase, bevor Aisling überhaupt "OMG" aussprechen kann. Nicht das einzige Problem, mit dem sie sich herumschlagen muss. John erfährt vom Kuss zwischen Aisling und seinem Mitbewohner. Schlimmster Herzschmerz folgt. Und zu allem Überfluss kommt es zum Streit zwischen ihr und Marcella. Nur eine von noch ganz vielen Katastrophen in Aislings Leben. Aber wie so oft folgt auf Regen Sonnenschein, jedenfalls fast immer ...

Frauenliteratur mit extraviel Schwung - mit den (Hör-)Büchern von Sarah Breen und Emer McLysaght kommt so richtig Stimmung in jede Bude. Bei deren Lektüre/beim Lauschen plumpst man vor lauter Begeisterung glatt von der Couch. Denn gleich ab dem ersten Satz geht es ab wie auf einer wilden Party. "OMG, diese Aisling!" entlockt der Leserin sowie Zuhörerin so manch lauten Freudenschrei. Laura Maire spricht Band zwei, "Back to the Roots", mit ganz viel Humor in der Stimme. Ihre Lesung nimmt einen mit auf eine rasanteste Gefühlsachterbahnfahrt, von der wünscht, diese möge niemals enden. Noch weitaus besser als Schokolade! Solch ein Spaß gehört unbedingt in jedes Bücherregal, oder noch besser: in jeden CD-Player. Von diesem wird frau, aber auch man(n) ganz schwindelig. Ob all des Serotonins im Blut weiß man gar nicht, wohin mit sich.

Wer Bridget Jones mag, wird "OMG, diese Aisling!" regelrecht lieben. Diese Reihe bedeutet nämlich Unterhaltung der witzig-spritzigsten Sorte. Das Autorenduo Sarah Breen und Emer McLysaght schreibt Chick lit, die Frauen zum Strahlen bringt, noch breiter als ein Honigkuchenpferd. Mit "Back to the Roots" gelingt ihnen eine überaus turbulente Liebeskomödie, perfekt gegen regnerische Frühlingsnachmittage sowie jede Laus auf der Leber. Sprecherin Laura Maire löst noch nie dagewesene Glücksgefühle beim Zuhörer aus. Dank ihren Lesungen hat man beste Laune, gleich ab dem ersten Satz und die über viele, viele Stunden lang. Einfach nur zum Seufzen, außerdem zum Verlieben!

Das Beste an "OMG, diese Aisling! back to the Roots": Die Geschichte gibt es nicht nur in der auditiven Version zu kaufen, sondern auch als Paperback-Ausgabe, erschienen bei bold (ISBN: 978-3-423-23008-7). Es dauert nur wenige Sätze und der Lesespaß wird so richtig schön und herrlich auf die Spitze getrieben. Solch ein Vergnügen bringt Herz und Zwerchfell ordentlich in Bewegung. Vorsicht, Lachmuskelkater absolut garantiert!

Susann Fleischer
04.05.2020

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Sarah Breen, Emer McLysaght: OMG, diese Aisling! Back to the Roots. Aus dem Englischen von Barbara Knig

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecherin: Laura Maire Berlin: Der Audio Verlag 2020 Spielzeit: 519 Min., 20,00 ISBN: 978-3-7424-1359-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.