Hrbcher

Von Schuhen und Schmetterlingen

Ein schaurig-schöner Anblick bietet sich Kommissar Nils Trojan in einer Wohnung in Berlin-Kreuzberg: Eine tote Frau liegt nackt auf dem Bauch und auf ihrem Rücken prangt ein post mortem angefertigtes Gemälde eines riesigen Schmetterlings. Der Sohn der Ermordeten weiß zwar von einem fremden Mann zu berichten, kann der Polizei jedoch nicht mit präzisen Auskünften dienen, da er zuvor mit Rohypnol ausgeschaltet worden war. Merkwürdigerweise berichten Anwohner davon, dass sie aus der Wohnung der Verstorbenen während ihrer letzten Nacht auffällige Schritte vernommen haben. Trojan beschleicht sogleich ein ungutes Gefühl, dass hier womöglich ein besessener Täter sein perfides Spiel mit Frauen und der Polizei begonnen hat.

Trojan selbst knabbert noch daran, dass die Beziehung zu seiner Freundin Jana ein jähes Ende gefunden hat. Während ihrer Reise nach "down under" hat ein junger Surflehrer den Platz von Nils eingenommen. Trojan versteht es, dies zu verarbeiten, und knüpft derweil zarte Bande zu seiner Kollegin Stefanie, mit der er, der notorische Einzelgänger, dieses Mal im Team ermittelt. Entsprechendes Personal wird auch rasch nötig, da es wie zu erwarten nicht bei dem einen Mord bleibt. Der Täter scheint es spürbar eilig zu haben, die von ihm ausgelegten Fährten lassen die Köpfe der Ermittler rauchen, doch ist er ihnen stets einen Schritt voraus. Trojan muss sein ganzes Können aufbieten, um dem "Schmetterlingsjungen" zu folgen.

Max Bentow lässt seinen Serienstar Nils Trojan bereits zum siebten Mal ermitteln. "Der Schmetterlingsjunge" setzt die Erfolgsgeschichte fort, die vor sieben Jahren mit "Der Federmann" begonnen hatte. Seit diesem phänomenalen Debüt hat Bentow Jahr für Jahr Nachschub geliefert, mit Ausnahme des letzten Jahres, als er mit "Das Porzellanmädchen" seinen ersten und bisher einzigen Non-Trojan-Roman herausgebracht hat. Sämtliche Romane Bentows sind parallel zur Buchausgabe stets auch als Hörbuch erschienen. Der Hörverlag setzt hierbei glücklicherweise konsequent auf ungekürzte Lesungen, um das Hörvergnügen nicht zu beschneiden, und auf Axel Milberg und dessen unverkennbare Stimme. Der Tatort-Kommissar ist ein sicherer Garant für erfolgreiche Hörbücher, was er im vorliegenden Fall wieder einmal meisterhaft belegt.

Der Autor hält seine Leser und Hörer wissend, was die Denkweise und die Geschichte des Schmetterlingsjungen betrifft. Schon den Prolog widmet Bentow dem obsessiven Täter, und auch später streut er immer wieder Einblicke in dessen Tun und Treiben, was dieser aus der Ich-Perspektive heraus berichtet. Währenddessen ist Trojan im Blindflug unterwegs und greift sich jeden verfügbaren Strohhalm, um dem Täter näher zu kommen. Belastet wird er darüber hinaus noch durch das angespannte Verhältnis zu seinem Vater und einen ungeklärten Vorfall aus dessen Vergangenheit. Bentow hat in "Der Schmetterlingsjunge" ganz viel Stoff verarbeitet, um sowohl einen runden Fall zu präsentieren als auch den Protagonisten und sein Umfeld weiterzuentwickeln. Fans der Serie werden ihre wahre Freude daran haben, den Fortschritten in Trojans Leben beizuwohnen.

Ansonsten bietet der siebte Fall für Nils Trojan die gewohnte Klasse eines Bentow-Thrillers: ein flüssiger Schreibstil, der dafür sorgt, dass der Leser den Stoff angenehm konsumieren kann und der Hörer leichten Zugang zum Vortrag Axel Milbergs findet. Bentow gelingt es zum wiederholten Male, eine beklemmende Atmosphäre zu kreieren und peu à peu eine Spannung aufzubauen, die schließlich im Showdown explodiert. Mit der Allokation seiner Romane in der Metropole Berlin schwimmt Bentow nicht unbedingt im Fahrwasser regionaler Krimis, sondern überzeugt schlicht und einfach mit seinen logisch konstruierten Fällen und einem angenehmen Hauptdarsteller, der Profil und Kante zeigen kann. Darüber hinaus führt Bentow in seinen Fällen stets schräge Charaktere auf die Bühne, so dass Leser und Hörer entsprechend motiviert sind, die Aufklärung der Verbrechen voranzutreiben, indem sie von Buch bzw. Hörbuch nicht mehr lassen können. Gewiss wird Bentow in den kommenden Jahren für weiteren Nachschub sorgen, da die Geschichte des Nils Trojan garantiert noch nicht zu Ende erzählt ist.

Christoph Mahnel
20.08.2018

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Max Bentow: Der Schmetterlingsjunge

CMS_IMGTITLE[1]

Sprecher: Axel Milberg
Mnchen: Der Hrverlag 2018
Spielzeit: 576 Min., 14,99
ISBN: 978-3-8445-2901-2

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.