Bildbnde

(Bild-)Kunst im ganz groen Stil

Es ist die Stadt, die niemals schläft und vor lauter Leben regelrecht pulsiert. New York zieht seit Ewigkeiten die Menschen magisch an und lässt Träume unzähliger Auswanderer wahrwerden. Die US-amerikanische Millionenmetropole übt eine magnetische Wirkung auf den Menschen aus - genauso wie der prachtvolle Bildband des Hamburger mareverlages. Dieses Werk ist wie ein Ein-Tages-Ausflug in die Ferne von der heimischen Couch aus. Man glaubt sich dort und beim Betrachten von Paolo Pellegrins und Stefan Pielows brillanten Fotografien die Atmosphäre hautnah zu spüren. "New York" ist ein bildreicher Kurzurlaub, bei dem Herz und Seele für einen kurzen Moment zur Ruhe kommen können und der Leser trotzdem viel erlebt.

Ein Buch, das eine spannende Geschichte erzählt, ohne sich dabei der Hilfe von Wörtern zu bedienen - das ist wahrlich eine Kunst, von der man nur träumen kann. "New York" bedeutet Nervenkitzel, Abenteuer und Gefühl auf 144 Seiten und ist ein Augenschmaus sondergleichen. Die Stadt an der Ostküste der Vereinigten Staaten ist definitiv ein Besuch wert. Wer daran Zweifel hat, wird spätestens nach dem Schließen von "New York" umgehend seine Koffer packen und in das nächste Flugzeug steigen wollen, um für einige Tage die Metropole am Hudson River erkunden zu können. Oder man nimmt sich einfach diesen Bildband zur Hand und taucht darin ab. Lohnen tut es sich in beiden Fällen!

"New York" ist ein visueller Reiseführer, der die Sinne geradezu schwindelig macht. Fans dieser Großstadt sollten sich diesen Fotoband auf keinen Fall entgehen lassen, denn was man hier präsentiert bekommt, ist ein fesselndes Erlebnis. Paolo Pellegrin und Stefan Pielow ist es tatsächlich gelungen, die Millionenmetropole und ihre Bewohner von ihrer ganz persönlichen Seite zu zeigen. Es ist beinahe, als ob dieses Buch voller Energie, Kraft und Anmut steckt und den Betrachter damit ansteckt. Dem mareverlag ist damit ein meisterhafter Coup gelungen, denn hier bekommt das Auge wahrlich etwas geboten. Dafür möchte man gerne sein Geld ausgeben. Hier stimmt die Mischung aus Verzauberung und bitterer Realität, mit der sich der Leser bestens unterhalten fühlt - und das ganz ohne Text. Einfach wunderbar anzuschauen und eine grandiose Leistung zweier erstaunlicher Fotografen!

Susann Fleischer
21.11.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Nikolaus Gelpke (Hg.): New York. Fotografien von Paolo Pellegrin und Stefan Pielow

CMS_IMGTITLE[1]

Hamburg: mareverlag 2011
144 S., 58,00
ISBN: 978-3-86648-014-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.