Romane

Leicht, beschwingt und voller Witz: eine (Liebes-)Komödie, wie sie origineller, witziger und spritziger kaum sein könnte

Das bretonische Finistère, am wind- und wellenumtosten "Ende der Welt": Gemeinsam mit ihrem Freund, dem eher erfolglosen Schriftsteller Frederic, macht die junge Pariser Lektorin Delphine Despero Urlaub. Eines Tages besuchen die beiden eine ganz besondere Bibliothek. Diese sammelt Bücher, die nie erscheinen durften. Delphine entdeckt ein Manuskript mit dem Titel "Die letzten Stunden einer großen Liebe" von einem Autor namens Henri Pick. Als erfahrene Lektorin erkennt Delphine sofort dessen literarische Qualität und wittert auch einen großen Erfolg. Große Rätsel aber gibt ihr auf, wie Henri Pick, bis vor seinem Tod zwei Jahre zuvor jahrzehntelang Pizzabäcker in Crozon, den niemand auch nur eine Zeile hat schreiben sehen, so etwas verfasst haben könnte.

Henri Picks Witwe beteuert, er habe zeit seines Lebens kein einziges Buch gelesen und nie etwas anderes zu Papier gebracht als die Einkaufslisten. Führte er ein geheimes Zweitleben? Delphine bringt das Buch bei ihrem Verlag unter, erntet massig Lob und Anerkennung. Das Werk wird innerhalb kürzester Zeit zum Bestseller. Die Leser sind begeistert von Picks Roman, mehr aber noch von der Story hinter der Story! Ein in Ungnade gefallener Journalist wittert bei dem ganzen Zirkus um Monsieur Pick seine Chance auf ein Comeback. Er ist davon überzeugt, dass der Roman niemals von Pick geschrieben worden sein kann, und entwickelt seine eigene Theorie. Derweil trennen sich Paare, finden Liebende unerwartet zueinander und wird so manche Gewissheit auf den Kopf gestellt ...

Unterhaltung, die garantiert jedes Herz wild zum Hüpfen bringt - "Das geheime Leben des Monsieur Pick" macht den Leser unfassbar glücklich. David Foenkinos´ Worte sind pure, anmutige Poesie. Man kann diesen partout nicht widerstehen. Nach nur wenigen Sätzen fühlt man sich ganz schwindelig vor lauter Lesebegeisterung. Das vorliegende Buch haut einen glatt um. Hier erfährt man Literatur in ihrer schönsten Form. Der Schriftsteller weiß uns aufs Herrlichste zu amüsieren. Seine Werke rühren zu Tränen und zaubern einem ein breites Lächeln auf die Lippen. Denn was man mit dem vorliegenden in die Hände kriegt, ist ein Vergnügen à la "Die fabelhafte Welt der Amélie". Kaum mit den Lesen begonnen, ist man Hals über Kopf in die Story verliebt. Seufz! Einfach nur grandios!

Die Romane von David Foenkinos zeugen von hoher Erzählkunst und ebenso großer Fabulierlust. Etwas Vergleichbares bekommt man nur seltenst zu lesen. Der französische Autor bringt den Leser zum Lachen und zum Weinen. Seine Geschichten stecken nämlich voller Humor - und noch mehr Emotionen. "Das geheime Leben des Monsieur Pick" bedeutet ein Leseerlebnis, das man sein Leben lang nicht vergessen wird.

Susann Fleischer
24.04.2017

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

David Foenkinos:
Das geheime Leben des Monsieur Pick. Aus dem Französischen von Christian Kolb

Bild: Buchcover David Foenkinos, Das geheime Leben des Monsieur Pick

München: DVA 2017
336 S., € 19,99
ISBN: 978-3-421-04760-1

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.