Romane

Höllisch guter Lesespaß für Chuck-Palahniuk-Fans - und alle anderen

Der 17-jährige Max Kilgore verbringt seine Zeit am liebsten mit Computerspielen. Doch leider kommt er viel zu selten dazu, sein Hobby am Joystick auszuleben. Zwischen Schule und einem nervigen Job muss sich der Junge außerdem um seine schwerkranke Mutter kümmern. Die leidet seit Jahren an Herzinsuffizienz. Wenn nicht endlich ein Wunder geschieht, führt Max schon bald ein trauriges Dasein als Waise. Doch manchmal erhört der Himmel die Gebete eines Teenagers - oder in Max' Fall vielmehr die Hölle. Als Max eines Tages nach Hause kommt, steht Teufel Burk vor ihm. Zum Glück ist Burk gar nicht so diabolisch, wie man denken sollte. Er will lediglich Urlaub von der Hölle machen.

Kurzerhand nistet sich Burk in Max' Keller ein und bringt seinen neuen "Freund" ziemlich zur Verzweiflung. Ständig muss Max ihm Unmengen an Junkfood besorgen. Und damit nicht genug: Burk schickt Max auf die Suche nach einem neuen Zuhause - inklusive Whirlpool, Autoscooter, Riesenkühlschrank und allem Luxus, den ein Teufel sich nur wünschen kann. Im Gegenzug wird Burk dann Max' Mutter heilen. Mit Mitschülerin Lore, die Jahre zuvor mit den Teufeln keine gute Erfahrung gemacht hat, begibt sich Max auf Haussuche. Und tatsächlich findet er ein geeignetes Heim für Burk. Der will aber inzwischen mehr als nur ein Dach über dem Kopf, zum Beispiel eine Frau an seiner Seite ...

Einfach nur herrlich, herrlich schräg - genau das sind die Geschichten aus der Feder von Gina Damico. Die Bücher der US-amerikanischen Autorin sind das beste Mittel gegen etwaige Langeweile. "Hellhole" ist definitiv der beste Zeitvertreib der Welt. Bereits nach den ersten Sätzen ist es vorbei mit der täglichen Monotonie. Denn mit diesem Buch kommt richtig viel Aufregung in das Leben des Lesers. Damico sorgt für Kurzweil, wie man diese sonst nur noch in den Werken eines Chuck Palahniuk zu finden vermag. Kaum hat man mit dem Lesen begonnen, ist man auch schon auf der letzten Seite angelangt. Fantasy war noch nie so originell, so unglaublich witzig und spritzig!

Bei der Lektüre von Gina Damicos Romanen hält es einen kaum auf der Couch vor lauter amüsanter Unterhaltung. "Hellhole. Wenn der Teufel bei dir los ist ..." steckt voller Einfallsreichtum - und noch mehr Humor. Ab der ersten Seite wird man ganz durchgeschüttelt von all den Lachanfällen. Also Vorsicht: Der Muskelkater ist am nächsten Tag garantiert. Und noch Tage später hat man höllisch gute Laune. Hier wird der Lesespaß wahrlich auf die Spitze getrieben.

Susann Fleischer
09.11.2015

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Gina Damico:
Hellhole. Wenn der Teufel bei dir los ist ... Aus dem Englischen von Frauke Meier

Bild: Buchcover Gina Damico, Hellhole. Wenn der Teufel bei dir los ist ...

München: Penhaligon Verlag 2015
384 S., € 14,99
ISBN: 978-3-7645-3142-3

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.