Romane

Daniel Friedmans Romane - so genial wie ein Quentin-Tarantino-Film

Buck Schatz hat viel erlebt in seinem Leben. So mancher Verbrecher sitzt nur wegen dem Detective a.D. hinter Gittern. Lediglich einen hat Buck nicht schnappen können. Vor 50 Jahren raubte ein gewisser Elijah, einer der legendärsten Kriminellen von Tennessee, eine Bank aus. Allerdings konnte Buck ihn niemals dingfest machen. Und wird es wohl auch nicht mehr können. Mittlerweile führt der einstige Polizist ein trauriges Dasein im Altersheim. Ihm sind einzig seine geliebten Lucky Strikes, Fox News und der Animal Channel geblieben. Ansonsten ist große Langeweile angesagt - bis zu dem Nachmittag, als plötzlich Elijah vor Buck steht und ihn um Hilfe bittet. Jemand versucht, Elijah umzubringen. Nun soll Buck verhindern, dass Elijah schon bald die Radieschen von unten sieht.

Trotz anfänglicher Skepsis, dass Elijah seine früheren Schandtaten bereut, nimmt Buck Kontakt zu seinen Memphiser Polizeikollegen auf. Er glaubt Elijah und will ihm um jeden Preis helfen. Das erweist sich allerdings als überaus schwierig - und außerdem gefährlich. Die Männer, mit denen es Buck zu tun bekommt, schrecken vor nichts zurück, um Elijah in ihre Gewalt zu bringen. Und es gelingt ihnen schließlich auch. Ein fingierter Autounfall bringt Buck ins Krankenhaus. Sich von seinen Verletzungen erholen kann er jedoch nicht, denn Elijah schwebt in höchster Lebensgefahr. Die Gangster haben ihn entführen können. Buck bleibt nicht viel Zeit, Elijah ausfindig zu machen. Je mehr Minuten verstreichen, umso wahrscheinlicher ist es, dass Elijah Fischfutter ist ...

Herrlich, einfach nur herrlich sind die Geschichten aus Daniel Friedmans Feder. Bei deren Lektüre hält es einen kaum auf der Couch vor lauter Lesebegeisterung. Nicht anders ergeht es einem mit "Der Alte, der die Rache liebte". Ab der ersten Seite packt die Story einen, sodass man das vorliegende Buch zu keiner Sekunde weglegen möchte - und auch nicht kann. Die Story ist nämlich unglaublich fesselnd, und darüber hinaus so gut geschrieben, dass es den Leser glatt umhaut. Der US-amerikanische Autor hat es definitiv drauf. Einen Vergleich mit den Großen seiner Zunft braucht er jedenfalls nicht scheuen. Friedmans Werke sollten in keinem Bücherregal fehlen. Diese sind ein absolutes Must-read. So gute Literatur wie hier bekommt man nicht alle Tage in die Hand.

"Dirty Harry" lässt grüßen. Buck Schatz hat ohne jeden Zweifel das Zeug dazu, ähnlichen Kultstatus zu erreichen wie Clint Eastwoods Inspektor. "Der Alte, der die Rache liebte" bedeutet wahrlich Lesekino vom Feinsten. Daniel Friedman gelingt mit seinen Romanen geniale Unterhaltung über viele, viele Stunden. Hier findet man zwischen zwei Buchdeckeln jede Menge Lesespaß von der amüsantesten Sorte. Am Schluss bleibt nur ein Wunsch: unbedingt mehr davon!

Susann Fleischer
02.11.2015

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Daniel Friedman:
Der Alte, der die Rache liebte. Aus dem Amerikanischen von Teja Schwaner

Bild: Buchcover Daniel Friedman, Der Alte, der die Rache liebte

Berlin: Rütten & Loening Verlag 2015
320 S., € 17,99
ISBN: 978-3-352-00670-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.