Romane

(Frauen-)Literatur at its best

Charlotte (34) liebt ihr Leben in der Hamburger Innenstadt. Zugegeben, die Wohnung ist etwas eng, aber auch sehr charmant. Freund Kai jedoch sieht sich in einem Einfamilienhaus am Stadtrand. Nur noch der Kaufvertrag muss unterschrieben werden. Dabei hatte Charlotte geglaubt, dass sie übers Wochenende nach Italien fliegen würden, als er ihr in einer SMS ankündigte: "Habe eine Überraschung für dich!" Am nächsten Tag entführt Kai sie in die Provinz, wo bereits der Makler und Charlottes Mutter auf das Paar warten. Nur wenige Minuten später ist Charly über alle Berge. Sie flieht nach Berlin - allerdings nur für 24 Stunden. Auf der Zugfahrt nach Hause und zurück zu Kai trifft sie IHN. Es ist Liebe auf den ersten Blick.

Am Hamburger Hauptbahnhof trennen sich ihre Wege. Und Charlotte kommt zu einer Erkenntnis: So kann es nicht weitergehen. Nach fünf Jahren ist Schluss mit Kai. Ebenso fliegt Mutter Dörte erst einmal aus Charlottes Leben. Und auch sie muss raus, und zwar in die große weite Welt, um den schönen Unbekannten zu finden. Kein leichtes Unterfangen. Hamburg hat 1,8 Millionen Einwohner. Etwa die Hälfte davon sind erwachsene Menschen im erwerbsfähigen Alter. Wenn man Charlottes Geschlechtsgenossinnen abzieht, ergibt das rund eine halbe Million Männer. Gott sei Dank hat Charly Hilfe bei ihrer Suche. Freundin Ines steht ihr zur Seite und deren kleinen Sohn Matti und Ines´ Nachbar Andreas, ein Ex-Polizist. Das kann nur im Chaos enden ...

Unterhaltung, wie frau sie liebt - für amüsantesten Lesespaß ist gesorgt, sobald man ein Buch von Birgit Hasselbusch zur Hand nimmt. "Der Mann im Heuhaufen" ist so witzig-spritzig, dass sogar Vertreter des starken Geschlechts diesem Genuss nur schwer, eigentlich gar nicht widerstehen können. Während der Lektüre lacht man Tränen und jegliche Langeweile ist wie in Windeseile verflogen. Knapp 300 Seiten lang unternimmt man eine Art Erholungsurlaub vom sonst so stressigen Alltag. Ab dem ersten Satz sind alle Sorgen komplett vergessen und es zählt einzig und allein dieses Lesevergnügen. Am Schluss fühlt man sich einfach nur glücklich, geradezu trunken von Hasselbuschs Worten. Diese sind die beste Droge überhaupt.

Von Birgit Hasselbuschs Romanen bekommt man Schmetterlinge im Bauch und außerdem herrlich gute Laune, der selbst eine Laus auf der Leber nichts anhaben kann. "Der Mann im Heuhaufen" bringt die Lachmuskeln ordentlich zum Zittern. Kein Wunder, denn die deutsche Autorin spart nicht mit Humor. Die Story sprüht nur so vor originellem Witz und Emotionen. Besser hätte selbst Sophie Kinsella diese Geschichte nicht schreiben können.

Susann Fleischer
23.02.2015

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Birgit Hasselbusch: Der Mann im Heuhaufen

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: dtv 2015
272 S., 14,90
ISBN: 978-3-423-26042-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.