Romane

Ein phantastisches Leseerlebnis

Nur in letzter Sekunde konnte Pierce Oliviera vor ihrer Großmutter, die von einer Furie in Besitz genommen wurde, fliehen. Seitdem lebt sie an einem düsteren Ort zwischen Himmel und Hölle. Das Mädchen ist in der Gewalt von John Hayden, dem Herrn der Unterwelt. Normalerweise wacht er über die Seelen der Toten. Doch wegen seiner Liebe zu Pierce vernachlässigt er schon bald seine Aufgabe. Er will sie in Sicherheit wissen vor den Furien, die ihm einst Rache schworen. Das scheint allerdings nicht der einzige Grund zu sein, weshalb John sie in die Unterwelt entführt hat. Die Frage ist: Warum will er Pierce so nah bei sich haben? John bleibt Pierce eine Antwort schuldig. Er glaubt, dass seine Liebe ausreicht, um sie vor weiterem Unheil zu bewahren.

Pierce muss zwar fürs Erste von den Furien nichts befürchten, aber jene, die sie liebt, die sie in der wirklichen Welt zurücklassen musste, befinden sich in Todesgefahr. Ihr Cousin Alex ist allem Anschein nach in einem Sarg eingesperrt und kämpft um sein Leben. Pierce weiß, dass sie handeln muss. Mit John an ihrer Seite macht sie sich auf den Weg nach oben. Es dauert nicht lange, bis klar wird, dass es nicht unbedingt Pierce´ beste Idee war, zu Hause vorbeizuschauen. Plötzlich steht ihre Großmutter vor ihr und versucht, Pierce umzubringen. Zum Glück ist John da. Er rettet einmal mehr Pierce das Leben - - zumindest vorerst. Die Furien werden nicht eher zur Ruhe kommen, bis sie sich an John Hayden gerächt haben - oder auch an der Frau, die er liebt ...

Bei der Lektüre von Meg Cabots Romanen kribbelt es dem Leser vom Scheitel bis zur Sohle und man fühlt sich einfach nur glücklich. Auch "Underworld" ist eine jener Geschichten, denen man garantiert nicht widerstehen kann. Nach nur wenigen Seiten ist man absolut gefesselt von der Story und droht, sich vollkommen in dieser zu verlieren. Man liest und liest und ist innerhalb kürzester Zeit ganz berauscht von den Emotionen, die sich hier ihre Bahn brechen. Große Gefühle und Spannung pur versprechen einen Genuss der einsamen Spitzenklasse. Kaum ist das Buch aufgeschlagen, vergisst man die Welt um sich herum und nichts scheint wichtiger zu sein als die Worte der US-amerikanischen Autorin. Diese gleichen einer Verführung für die Sinne.

Fantasy, die wie ein Traum erscheint - "Underworld" bedeutet ein Leseerlebnis von überirdischer Schönheit. Meg Cabot sorgt bei ihren Lesern für eine angenehme Gänsehaut am ganzen Körper und bereitet ihnen mit ihren Geschichten ein Vergnügen jenseits von Zeit und Raum. Kein Wunder, dass man nicht mehr zu lesen aufhören kann, sobald man erst einmal damit begonnen hat.

Susann Fleischer
01.09.2014

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Meg Cabot:
Underworld. Aus dem Amerikanischen von Michael Pfingstl

Bild: Buchcover Meg Cabot, Underworld

München: Blanvalet Verlag 2014
320 S., € 12,00
ISBN: 978-3-442-26987-7

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.