Romane

Ein Drama der Leidenschaft

Eigentlich möchte Künstlerin Laura Marchmont von Männern nichts mehr wissen - jedenfalls bis sie auf einer Vernissage den Architekten Charles trifft und sich auf den ersten Blick in ihn verliebt. Auch er fühlt sich von Laura magisch angezogen. Sie scheinen beide füreinander bestimmt zu sein und malen sich ihre Zukunft bereits in den schönsten Farben aus. Doch schon bald gerät die junge Liebe in Gefahr, denn Charles' Kinder lassen nichts unversucht, das Paar zu entzweien. Das ist allerdings nicht das einzige Problem, das Laura zu schaffen macht: Kurz nach ihrem Einzug in ihr Traumhaus wird die junge Frau von unheilvollen Ahnungen heimgesucht. Irgendetwas stimmt mit dem Anwesen nicht - als ob der Garten über dem Meer Schauplatz einer Tragödie gewesen wäre.

Und tatsächlich werden Lauras Befürchtungen plötzlich zur bitteren Realität. Sie erfährt vom Schicksal ihrer Ururgroßmutter Mary Rose Marchmont und deren schwere Schuld, die sie einst ins Verderben riss. Die damals Sechzehnjährige wird wegen Kindsmord zu zwanzig Jahren Gefängnis verurteilt. Was allerdings niemand weiß: Mary Rose hat diese Tat nicht begangen. Doch niemand will ihr glauben - noch nicht einmal ihr eigener Vater, der sich enttäuscht von seiner Tochter abwendet und mit seiner zweiten Frau in Frankreich einen Neuversuch wagt. Dabei ignoriert er Mary Rose' Warnungen vor einem Fluch. Als er seiner Geliebten Véronique zur Verlobung den Rubinring von Mary Rose' Mutter gab, hat er den Zorn von Göttin Fortuna auf sich - und die ganze Familie - gezogen.

Unter eben diesem hat jetzt auch Laura zu leiden. Ihre Ehe mit Charles steht unter keinem guten Stern und scheint schneller vorbei, als sie begonnen hat. Nur wenn Laura das Familiengeheimnis löst, wird sie wieder frei sein von jeglichen Sorgen, die sie mit einem Mal umtreiben. Also begibt sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit und stellt sich während dieser auch ihren inneren Dämonen. Laura war nämlich nicht ganz ehrlich zu Charles und muss nun für ihre Lüge bezahlen. Es sei denn, sie verliert endlich die Angst vor der Wahrheit und tritt ihr entschlossen entgegen ...

Hollywood-verdächtige Unterhaltung, die einfach traumhaft schön ist - Jane Corry macht Literatur zu einem Erlebnis für alle Sinne. Sie ist eine große Erzählerin unserer Zeit und ihre Romane besitzen absolute Bestseller- wie Weltklassequalität. "Der Garten über dem Meer" jedenfalls gehört zu den Highlights dieses Bücherfrühlings. Hier findet man auf jeder Seite Emotionen pur und darüber hinaus Spannung, die definitiv atemberaubend ist. So wird aus der Lektüre innerhalb kürzester Zeit ein Genuss mit geradezu berauschender Wirkung. Man fühlt sich ganz schwindelig von solch einem brillanten Lesevergnügen. Es gibt keinen Zweifel: Corrys Geschichten sind genau das Richtige fürs Herz und bedeuten Balsam für die Seele.

Seufz! Mit ihren Romanen macht Jane Corry den Leser unendlich glücklich. Die Worte der englischen Autorin sind wie Poesie und drohen einem das Herz zu brechen. "Der Garten über dem Meer" verführt zu einer Lektüre voll unvergesslicher (Lese-)Momente. Dieser Geschichte wohnt ein besonders feiner Zauber inne.

Susann Fleischer
26.05.2014

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Jane Corry:
Der Garten über dem Meer. Aus dem Englischen von Claudia Geng

Bild: Buchcover Jane Corry: Der Garten über dem Meer. Aus dem Englischen von Claudia Geng

München: Blanvalet Verlag 2014
608 S., € 19,99
ISBN: 978-3-7645-0493-9

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.