Romane

Frauenliteratur mit groem Spafaktor

Angela (gesprochen "Anjela") Winter hat es alles andere als leicht. Ehemann Jan-Rudi ist ein Miesepeter von der schlimmsten Sorte und die Kinder Knöpfchen (2) und Luca (9) rauben ihr den letzten Nerv. Und trotzdem möchte Angela ihr Leben in der Hamburger Vorstadt um nichts auf der Welt eintauschen. Doch dann schaffen sich die spießigen Nachbarn Kaninchen an und bauen den Luxus-Stall quasi direkt von Angelas Nase. Das ist allerdings noch kein Grund auszuflippen. Viel schlimmer ist, dass in der Beziehung längst die Luft raus ist. Von Romantik fehlt jede Spur -  ebenso von Spannung. Angela will sich wieder begehrt fühlen und nicht mehr wie die mausgraue Mutter und Hausfrau. Es muss sich dringend etwas ändern. Oder Angela kriegt demnächst die große Krise.

Da hat Freundin Paula die rettende Idee: Eine Affäre soll für Abwechslung sorgt. Ein geeigneter Liebhaber scheint auch schnell gefunden. Der Auserwählte ist Fleischermeister Arwid Storm, der Brad Pitt des Wochenmarktes. Auch er ist offenbar mehr als nur interessiert - zumindest laut seinen SMS, die eindeutig zweideutig sind. Schon bald geht es heiß her zwischen den beiden. Allerdings nur, was das Flirten betrifft. Wie sich nämlich herausstellt, ist es alles andere als ein leichtes Unterfangen, sich in aller Heimlichkeit mit einem anderen Mann zu treffen. Es braucht einen romantikfreien Kurztrip und eine verwirrende Nacht am Elbstrand, bis Angela endlich erkennt, dass in der Liebe meistens das Chaos das letzte Wort hat ...

Literatur, der man bzw. frau einfach nicht widerstehen kann - Sandra Girods Debüt "Nenn mich nicht Hasi!" kann man einfach nur als absolut gelungen bezeichnen. Selbst eine Autorin wie Sophie Kinsella empfände bei der Lektüre großen (Lese-)Spaß. Hier wird gelacht, bis einem die Tränen kommen oder man von der Couch plumpst. Ohne jeden Zweifel: Eine Folge der "Desperate Housewives" könnte kaum besser sein als das vorliegende Buch. Die Story bietet alles für einen perfekten Abend voller Amüsement: umwerfender Humor, große Gefühle und so manche Überraschung. Dieser Roman ist die reinste Wundertüte und darüber hinaus das beste Antidepressivum der Welt. Girod bringt Schwung in das Leben ihrer Leser und vertreibt mit ihren Büchern jede Laus von der Leber.

Die Romane von Sandra Girod sind das beste Lesevergnügen, das man sich nur wünschen kann. "Nenn mich nicht Hasi!" bedeutet Chick lit, wie Frauen sie lieben. Hier findet man seitenweise witzig-spritzige Unterhaltung, sodass gute Laune garantiert ist. Langeweile kommt erst gar nicht auf, sobald man mit der Lektüre begonnen hat.

Susann Fleischer
12.05.2014

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Sandra Girod: Nenn mich nicht Hasi!

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Blanvalet Verlag 2014
320 S., 14,99
ISBN: 978-3-7645-0513-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.