Romane

Eine Weihnachtsgeschichte zum Träumen

Seit dem Tod ihres Ehemannes hasst Holly Brown Weihnachten. Am liebsten würde sie die gesamte Adventszeit im Bett verbringen, aber dieses Mal kommt alles ganz anders als geplant. Sie wird gebeten, auf ein Herrenhaus in einem winzigen Dorf in Lancashire aufzupassen - eigentlich für Holly der ideale Ort, um dem Trubel der Feiertage zu entfliehen. Doch Ruhe ist der Witwe nicht vergönnt, denn die Familie des Künstlers Jude Martland, dem Besitzer von "Old Place", bringt ordentlich viel Leben auf das herrschaftliche Anwesen. Holly kümmert sich plötzlich nicht mehr nur um das in die Jahre gekommene Pferd, eine Ziege und einen altersschwachen Hund, sondern auch um das Wohl der Martlands. Sie soll das Weihnachtsessen kochen.

Damit fangen die Schwierigkeiten allerdings richtig an: Ein Schneesturm zwingt Holly dazu, ihre kostbare Zeit ausgerechnet mit dem schrecklich unfreundlichen Jude zu verbringen. Dieser ist überraschend nach Hause zurückgekommen, um im Kreise seiner Liebsten besinnliche Feiertage zu verbringen. Da ist Chaos vorprogrammiert - nicht zuletzt, weil Holly plötzlich Gefühle für Jude zu entwickeln schein. Wie sich nämlich herausstellt, ist er keineswegs so kaltherzig, wie man glauben könnte. Wie auch Holly hat er einst seine große Liebe verloren und geht nun allein durch den Alltag. Doch wie heißt es so schön? Geteiltes Leid ist halbes Leid. Auch in Hollys Fall? Der Housesitter-Job hat ungeahnte Auswirkungen auf Hollys Leben ...

Emotionen, die den Leser zu Tränen rühren - in den Romanen von Trisha Ashley findet man Gefühle satt und Humor, der very charming ist. Bereits nach wenigen Seiten von "Hollys Weihnachtszauber" stellt sich beim Leser eine Ahnung von Glück ein. Diese Geschichte bedeutet nämlich amüsante Unterhaltung mit geradezu berauschender Wirkung. Das versteht man unter einer zarten Versuchung, der garantiert niemand - selbst Sophie Kinsella nicht - lange widerstehen kann, denn die Britin schenkt ihren Lesern magische (Lese-)Stunden voll wunderbarer Herzensmomente. Kaum verwunderlich, dass man bei der Lektüre einfach gute Laune bekommt. Der vorliegende Roman lässt einer Laus auf der Leber garantiert keine Chance.

Trisha Ashleys Romane sind der beste Wärmflaschenersatz, den frau sich nur wünschen kann. Auch mit "Hollys Weihnachtszauber" bringt die englische Autorin jedes Herz zum Hüpfen. Eben Literatur, die dem Leser ein Lächeln auf die Lippen zaubert und ihn etwaige Alltagssorgen vergessen lässt.

Susann Fleischer
16.12.2013

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Trisha Ashley:
Hollys Weihnachtszauber. Aus dem Englischen von Elisabeth Spang

Bild: Buchcover Trisha Ashley, Hollys Weihnachtszauber

München: Goldmann Verlag 2013
512 S., € 8,99
ISBN: 978-3-442-48021-0

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.