Romane

Wenn die Liebe zu einem Drama wird ...

Rachel White hat alles erreicht, was sie sich immer ertr?umt hat: Sie arbeitet als Anw?ltin in einer New Yorker Kanzlei, kann sich gewissen Luxus leisten und ist mit der besten Freundin der Welt ein Herz und eine Seele. Einzig ein Mann fehlt der Karrierefrau in ihrem Leben. Seit dem Ende ihrer letzten Beziehung leckt sie ihre Wunden und verkriecht sich in ihrem Kummer - zumal sie demn?chst ihren drei?igsten Geburtstag begeht. Freundin Darcy setzt alles daran, damit die Party ein voller Erfolg wird. Wenn sie allerdings geahnt h?tte, welche Katastrophe sie damit ausl?st, h?tte Darcy ihren Verlobten Dexter geschnappt und w?re mit ihm abgehauen - Hauptsache weit weg von Rachel. Doch stattdessen steigt Darcy ohne Dex ins Taxi und l?sst die beiden allein.

Rachel und Dex fahren f?r einen letzten Drink in eine Bar und landen kurz darauf im Bett. Die beiden schlafen miteinander und geben sich f?r eine Nacht der wilden Leidenschaft hin. Doch am n?chsten Morgen erfolgt das b?se Erwachen und Rachel plagt das schlechte Gewissen. Sie nehmen sich fest vor, dass dies nicht noch einmal geschehen wird - eben ein One-Night-Stand, der nicht weiter von Bedeutung ist und nichts daran ?ndert, dass Dex und Darcy sich in wenigen Monaten vor den Augen ihrer Familien und Freunde das Jawort geben werden. Doch schon bald wird klar, dass die Hochzeit in gro?er Gefahr ist, denn Dex gesteht Rachel seine Liebe und w?nscht sich eine Zukunft mit ihr. Und auch Rachel will mehr als eine heimliche Aff?re. Aber kann sie das Darcy wirklich antun?

Die Romane von Emily Giffin sind wahre Tr?nenschocker und brechen dem Leser das Herz - genauso wie "Fremd fischen". Das Buch ist der Beweis h?chst am?santer Chick lit, die kein Auge trocken l?sst und das Zwerchfell stundenlang bewegt, sodass man nach der Lekt?re mit einem ziemlich b?sen Muskelkater zu k?mpfen hat. Und trotzdem m?chte man diesen Genuss keine Sekunde lang missen, denn die US-amerikanische Autorin versteht es einfach, ihre Geschichten mitrei?end zu erz?hlen. Hier findet man Emotionen, die Balsam f?r die Seele sind und die Sinne zu einem am?santen Vergn?gen verf?hren. Man f?hlt sich ganz berauscht von diesem (Lese-)Spa? und ist bitter entt?uscht, wenn das Schm?kern ein viel zu schnelles Ende gefunden hat.

Ein Liebesdrama ? la Hollywood - wenn einer Autorin dieses Kunstst?ck gelingt, dann ist es Emily Giffin. Ihr Roman "Fremd fischen" stellt jedes Filmepos problemlos in den Schatten und ist so k?stlich wie eine Tafel zartschmelzender Schokolade. Solch einer sch?nen Kurzweil kann niemand widerstehen, denn hier stimmt einfach alles. Da w?nscht sich der Leser nur noch eins: bitte mehr davon!

Susann Fleischer
25.02.2013

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Emily Giffin: Fremd fischen. Aus dem Amerikanischen von Rainer Schmidt

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Diana Verlag 2013
448 S., 8,99
ISBN: 978-3-453-35686-3

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.