Romane

Eine herrlich romantische, lustige und herzzerreißende Geschichte, die kein Auge trocken lässt

Elizabeth und Emily Haven sind zwar eineiige Zwillinge, aber so verschieden wie Feuer und Wasser, Tag und Nacht. Während Liza bei ihrem Job als Stuntfrau das Abenteuer und die Gefahr sucht, hat sich Lee in ihrem ruhigen Leben äußerst gut eingerichtet. Um nichts in der Welt würde sie ihren beschaulichen Heimatort Stoneguard verlassen - ganz im Gegensatz zu ihrer Schwester, die in Amerika ihr Glück versucht. Eigentlich wäre Liza in England geblieben, wenn nicht ausgerechnet ihre Mutter am Weihnachtsabend gesagt hätte, dass sie gut ohne ihr Kind klarkommt. Lee wurde zur Nachfolgerin in der familieneigenen Eiscreme-Manufaktur bestimmt, während sie Mutter Haven in die Obhut von Pflegekräften begab. Diagnose: Alzheimer. Der Schock sitzt noch immer bei allen tief.

Liza ergreift die Flucht und findet in Los Angeles einen Ort, wo sie sich wohl und nicht ganz so einsam fühlt - bis die Sehnsucht von ihrem Herzen Besitz ergreift und sie Jahre später nach Stoneguard zurückkehrt. Inzwischen hat sich jede Menge geändert: Lee hat die Familie im Stich gelassen und sich aus dem Staub gemacht. Nun soll Liza kurzerhand in ihre Rolle schlüpfen und der Welt vorspielen, dass alles noch ganz beim Alten ist. Doch diese Maskerade aufrechtzuerhalten, ist längst nicht so leicht, wie man annehmen könnte. Lizas Mutter legt ihrer Tochter immer wieder Steine in den Weg und Lees fester Freund Will bringt Liza schier um den Verstand. Liza bekommt in seiner Nähe weiche Knie und wird schwach, wenn er ihr tief in die Augen blickt.

Wenn es nach Liza ginge, würde sie sich Will sofort schnappen und mit ihm eine Familie gründen. Doch es gibt ein kleines Problem: Will glaubt, dass Liza in Wirklichkeit Lee ist, und möchte nur mit dieser einer gemeinsamen Zukunft entgegengehen. Zum ersten Mal in ihrem Leben hat Liza das Gefühl, angekommen zu sein, und ist bereit, für ihr Glück zu kämpfen. Dabei muss sie allerdings erkennen, dass Lees Leben längst nicht so leicht und sorgenfrei ist, wie sie bislang immer gedacht hat. Sie hat ihr ganzes Leben weit weg von Stoneguard verbracht und muss der Wahrheit endlich ins Auge sehen: Wer ist sie wirklich? Und wo gehört sie hin? Die Antworten auf diese Fragen überraschen Liza über die Maßen.

Julie Cohen muss man für "Mit den Augen meiner Schwester" einfach lieben, denn dieser Roman schenkt amüsante Unterhaltung, die einfach traumhaft schön ist. Die englische Autorin bereitet ihren Lesern ein bezauberndes Vergnügen, das man gerne mit ganzem Herzen genießt. Die Lektüre gestaltet sich zu einem erheiternden Erlebnis voller Gefühl und geistreichem Witz und wird nicht nur für Frauen zu einer wilden Achterbahnfahrt, in der die Emotionen sich gegenseitig überschlagen. Geschichten wie diese sind es unbedingt wert, gelesen zu werden, denn sie sind unglaublich fesselnd und ein wahres Freudenfest für alle Sinne. Cohen lässt mit ihrem Roman die Sonne und großen Spaß ins Leben. "Mit den Augen meiner Schwester" verspricht Kurzweile, die niemand mehr vergessen wird.

Susann Fleischer 
09.07.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Julie Cohen:
Mit den Augen meiner Schwester. Aus dem Englischen von Astrid Finke

Bild: Buchcover Julie Cohen, Mit den Augen meiner Schwester

München: Diana Verlag 2012
496 S., € 8,99
ISBN: 978-3-453-35659-7

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.