Romane

Ein Antiheld zum Verlieben

Seit Robert Süßemilch Jana kennengelernt hat, schwebt er auf Wolke sieben. Trotz zahlreicher Komplikationen sind die beiden noch immer ein Paar und glücklich miteinander. Daran kann auch ein Heuschnupfen nichts ändern. Obwohl Robert aussieht wie ein verschnupftes Monster, vor dem sich jedermann besser fürchten sollte, lässt sich der Macho in spe nicht von der Pollenallergie aus der Ruhe bringen. Dafür sorgt Janas Chef, der die beiden um einen großen Gefallen bittet: Er will für zwei Wochen in den Urlaub fahren und braucht für seinen geliebten Kater Romeo dringend einen Babysitter. Wenn Jana in der Firma noch hoch hinaus möchte, bleibt ihr wohl oder übel keine andere Wahl.

Trotz Katzenhaarallergie nehmen Jana und Robert den Vierbeiner bei sich auf - und bereuen diese Entscheidung schon bald. Jana muss für einige Tage beruflich nach Asien reisen und überlässt Freund und Tier ihrem Schicksal. Dumm nur, dass Robert soeben ein Kreuzfahrt-Schnäppchen von Miami zu den Bahamas gebucht hat und dass Katzen auf Passagierschiffen nicht erlaubt sind - es sei denn, man ist blind und hat eine Katze als Führtier. Romeo ist der beste „Blindenhund“ überhaupt und leistet Robert gute Dienste. Doch auch er kann nichts daran ändern, dass Kreuzfahrten eigentlich nur etwas für alte Leute sind - und offenbar für Pornoqueens. Das jedenfalls ist Tiffany, die Robert eindeutige Avancen macht. Als dann aber Romeo beim Landgang spurlos verschwindet, kann auch sie nicht mehr helfen ...

Tim Boltz ist der zweite Tommy Jaud und seine Romane sind der reinste Spaß, der die Balken biegen lässt vor lauter Lachen. Auch "Nasenduscher" ist feinste Comedy mit Tiefgang und bedeutet für den Leser ein großes Vergnügen, das Herz und Zwerchfell bewegt. Der deutsche Autor legt den besten Beweis vor, dass Humor eine scharfe Waffe ist und er durchaus ein ernstes Wort im hiesigen Literaturbetrieb mitreden kann. Boltz ist alles andere als eine Eintagsfliege, die mit dem Debüt "Weichei" einen Zufallstreffer beim Leser geschafft hat - eher im Gegenteil: Er kann schreiben. Und das sogar verdammt gut! Auch sein zweiter Roman ist ein aberwitziges Erlebnis voller Turbulenzen, die Freude pur versprühen. Von dieser guten Laune lässt man sich gerne anstecken.

Antiheld Robert Süßemilch erobert die Herzen von Frauen im Sturm und versetzt das weibliche Geschlecht in Ektase. "Nasenduscher" ist ein Garant für Muskelkater - und deshalb absolut empfehlenswert!

Susann Fleischer 
25.06.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Tim Boltz:
Nasenduscher

Bild: Buchcover Tim Boltz, Nasenduscher

München: Goldmann Verlag 2012
320 S., € 8,99
ISBN: 978-3-442-47770-8

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.