Romane

Der Tod lauert überall

Talia ist die Tochter eines Schlächters und bereits als kleines Kind dazu ausgebildet und darauf gedrillt worden, das Böse zu vernichten. Schon oft ist sie mit ihrem Vater und dem Bruder auf die Jagd gegangen und hat dabei schon unzählig viele Übernatürliche zur Strecke gebracht. Doch dieses tolle Leben hat ein jähes Ende, als Talia von einem Tag auf den nächsten in eine Vampirin verwandelt wird und plötzlich auf der Seite des Bösen steht. Kein Wunder, dass ihre eigene Familie nichts mehr mit ihr zu tun haben möchte und sich von ihr abwendet - außer ihrer Cousine Michelle, die Mitleid mit Talia hat und sie bei sich aufzunehmen gedenkt. Soweit soll es allerdings niemals kommen.

Michelle wird auf äußerst brutale Weise ermordet - irgendjemand hat ihr den Kopf abgehackt und sie so in ihrer Wohnung liegenlassen - und alle Welt glaubt, dass Talia die Schuldige ist. Auch Lor ist sich sicher, dass Talia diese böse Tat begangen hat und beabsichtigt, sie ein für alle Mal auszuschalten. Doch kaum hat der Gestaltwandler sie geschnappt, kommen ihm erste Zweifel, ob sie wirklich die Täterin ist. Doch was soll er nur tun? Die Polizei würde kurzen Prozess mit ihr machen, denn die menschlichen Gesetzeshüter sehen in Vampiren nichts anderes als Monster. Jetzt muss ihm dringend eine gute Idee kommen - oder alles ist zu spät.

Sein Plan: Lor will Talia fürs Erste einsperren und herausfinden, was an ihren Unschuldsbeteuerungen dran ist. Doch damit fängt der Ärger erst so richtig an. Fairview ist längst in der Hand des Bösen und Gefahr ist in Verzug. Nur Lor und Talia können sie noch rechtzeitig aufhalten, aber nur dann, wenn sie miteinander arbeiten und nicht gegeneinander. Auf der Suche nach der Wahrheit und Michelles Mörder verliert er aber nicht nur beinahe sein Leben, sondern auch sein Herz - genauso wie Talia ...

Es ist einfach unglaublich: Sharon Ashwood macht Fantasy zu einem packenden Erlebnis fürs Herz und zu einer echten Herausforderung für die Nerven. Alle ihre Romane - darunter auch "Höllenherz" - sind ein magisches Vergnügen, das den Leser bis zur letzten Seite fesselt und dem man sich nicht entziehen kann - und ebenso wenig möchte. Die Lektüre ist eine wahre Verführung, nach der man in Windeseile süchtig wird. Dieses Buch ist eine berauschende Droge, die jeden glücklich macht und ohne die man nicht mehr leben möchte. Auf knapp 450 Seiten erfährt man ausgezeichnete Unterhaltung, die für alle Sinne ein großer Genuss und deshalb ein echtes Highlight in der Fantasyliteratur ist.

Eines ist jedenfalls gewiss: "Höllenherz" ist ein Roman, der nicht nur Urban-Fantasy-Fans in Ekstase versetzt. Und es bleibt nur zu hoffen, dass Sharon Ashwood niemals in Rente geht und ihre Leser noch mit vielen, vielen Romanen beglückt. Die "Dark Magic"-Reihe ist absolute Spitzenklasse und deshalb ein Must-Read für jedermann!

Susann Fleischer 
14.05.2012 

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Sharon Ashwood:
Höllenherz. Aus dem Amerikanischen von Sabine Schilasky

Bild: Buchcover Sharon Ashwood, Höllenherz

München: Knaur Taschenbuch Verlag 2011
448 S., € 12,99
ISBN: 978-3-426-50885-5

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.