Romane

Historie als dstere Fantasy

Venedig im Jahre 1407: Marco IV., Doge von Venedig und Prinz der Serenissima, genie?t das Gef?hl, das Schicksal der Bewohner in seinen H?nden zu halten. F?r diese Macht schreckt er sogar vor Gewalt und Mord nicht zur?ck. In dem jungen Tycho hat er eine scharfe Waffe gefunden, die ihm seine Feinde vom Leib h?lt und im Kampf stets als Sieger hervorgeht. Und das kommt nicht von ungef?hr: Schon lange schlummern in Tycho dunkle F?higkeiten, mit derer er nicht nur gew?hnliche Menschen mit erschreckender Leichtigkeit ins Jenseits bef?rdert, sondern die ihm auch im fortdauernden Krieg gegen Venedigs Werw?lfe und Hexen dienen. Es scheint beinahe so, als bes??e Tycho ein Herz aus Stein, das niemand erweichen kann - au?er die h?bsche Giulietta di Millioni.

Die f?nfzehnj?hrige Cousine von Marco IV. ist ein echter Wildfang und wehrt sich gegen die Heiratspl?ne, die ihre Familie seit langer Zeit f?r sie hegen. Giulietta m?chte sich allerdings nicht verkaufen lassen und fl?chtet vor ihrem Schicksal. Doch ihr Plan schl?gt fehl, denn sie l?uft geradewegs in Tychos Arme. Ein Blick in ihre Augen und er entbrennt in gro?er Leidenschaft f?r die Prinzessin von Venedig. Doch das Pflichtgef?hl gegen?ber seinem Herrn hindert ihn daran, seinen W?nschen nachzugeben und Giulietta zu nehmen. Doch der Geruch ihres Blutes l?sst all seine Sinne schwinden und weckt eine andere Seite in ihm. Er ist erstmals bereit, f?r einen einzigen Tropfen Blut zu morden...

J.C. Grimwood ist mit "Silberklinge" fesselnde Fantasy gelungen, von der sich die Leser eine Fortsetzung w?nschen werden. Dieser Roman ist unglaublich spannend und bedeutet Emotionen pur. Nervenkitzel und Gef?hl machen aus der Lekt?re ein packendes Erlebnis f?r das Herz, das bereits nach wenigen Seiten kleine Freudenh?pfer machen wird. Was hier einem geboten wird, ist einfach unglaublich gut und nahezu meisterlich. Der englische Autor l?sst ?u?erst ?berzeugend das Venedig des 15. Jahrhunderts auferstehen und bereitet seinen Lesern ein Erlebnis der besonderen Art. Seine Geschichte ist die perfekte Mischung aus Historienschm?ker und Dark Fantasy und macht Literatur zu einem seltenen Genuss, der leider viel zu schnell vergangen ist. "Silberklinge" darf man nicht verpassen, denn alles an diesem Roman ist ein Vergn?gen f?r die Sinne.

Susann Fleischer
20.02.2012

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

J.C. Grimwood: Silberklinge. Aus dem Englischen von Sabine Reinhardus

CMS_IMGTITLE[1]

Mnchen: Knaur Taschenbuch Verlag 2012
512 S., 14,99
ISBN: 978-3-426-50959-3

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.