Romane

Eine Geschichte großer Ausmaße

Der namenlose Ich-Erzähler in John von Düffels neuestem Roman "Goethe ruft an" träumt von einer Karriere als erfolgreicher Schriftsteller, der mit seinen Werken den Leser berührt und so zu Ruhm und Ehren gelangt. Sein großes Vorbild ist zugleich sein Förderer: Goethe. Natürlich heißt er nicht im wahren Leben so, aber trotzdem hat er diesen Rufnamen verdient. Seine Bücher erreichen Startauflagen in astronomischer Höhe und seine Lesungen sind so stark besucht wie Rockkonzerte. Aber was ist das Geheimnis, das sich hinter diesem Erfolg verbirgt? Um Licht hinter diese und viele andere Fragen zu bringen, begibt sich der Erzähler zu einem Schreibkurs in der Lausitz - alles auf persönliche Einladung von Goethe.

Statt auf Antworten trifft der erfolglose Zweifler auf Menschen, denen es ähnlich geht wie ihm. Auch sie träumen von dem großen Durchbruch und auch von so mancher Liebelei, die ihr Herz vor Leidenschaft entbrennen lässt. Zu diesen gehört auch Frau Eckermann, die sich vertrauensvoll in die Hände des Erzählers begibt. Gemeinsam machen sie sich auf die Jagd nach dem Geheimnis des Erfolgs und hoffen dabei, nicht über die Steine, die überall auf dem Weg zerstreut liegen, zu stolpern. Aber offenbar birgt eine Mappe, überbracht durch Goethes Assistentin, die langgesuchte Goethe-Formel, die "Leichtschreiben" zu einem spielend leichten Unterfangen macht. Zumindest hofft der Erzähler genau darauf.

John von Düffel erweist sich als ein wortgewandter Erzähler, der mit seinem Roman "Goethe ruft an" dem Leser eine reiche Quelle der Inspiration und der kurzweiligen Unterhaltung darreicht. Der leise Witz dieser Geschichte und deren emotionaler Tiefgang machen die Lektüre dieses Buches zu einem vergnüglichen Meisterwerk, das voller Klugheit und feinem Hintersinn steckt. Damit lässt der deutsche Autor die Kunst der hohen Literatur hochleben, indem er Wirklichkeit und Dichtergabe zu einem schillernden Geflecht der erheiternden Momente macht.

Trotz einer Dicke von lediglich 320 Buchseiten bietet "Goethe ruft an" ein abwechslungsreiches Szenario an Komik und Ernst, auf das man nicht verzichten sollte. John von Düffel ist ein begnadeter Erzähler, denn sein Roman hat es wahrlich verdient, die Zeit zu überdauern.

Susann Fleischer
22.08.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

John von Düffel:
Goethe ruft an

Bild: Buchcover John von Düffel, Goethe ruft an

Köln: DuMont Buchverlag 2011
320 S., € 19,99
ISBN: 978-3-8321-9649-3

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.