Romane

Betrogene Frau will ihre Rache

Lucy hat genug von ihrem Ehemann, für den Untreue ein Hobby ist, das er mit viel Leidenschaft zu pflegen gedenkt. Auch wenn Artie seine Frau liebt, so kann er einfach nicht die Finger von anderen lassen und findet sich dementsprechend immer wieder in fremden Betten wieder. Als nach vier Jahren Ehe Lucy von einer dritten Affäre erfährt, zieht sie die Notbremse und beschließt, sich von dem treulosen Gatten zu trennen. Was sie bis dato allerdings noch nicht weiß: In Artie schwelt ein Geschwür, das ihm früher oder später den Tod bringen wird. Nun kommt Lucy in echte Bedrängnis, denn als gute Ehefrau erwartet man von ihr, dass sie brav an seinem Sterbebett sitzt und ihm in den schwersten Stunden beisteht. 

Notgedrungen beißt Lucy in den sauren Apfel und kehrt zu ihrem Mann zurück - wenn auch nicht für immer. Obwohl sie nach außen hin die besorgte Ehefrau mimt, brodelt es in ihr wie bei einem Vulkan. Der Wunsch nach Rache für die erfahrene Schmach des mehrfachen Ehebruchs schleicht sich immer wieder in ihre Gedanken und lässt sie einen Plan aushecken, der nicht nur für viel Furore sorgen wird. Die Idee: Lucy will Arties Verflossenen an seinem Sterbebett versammeln und dem einstigen Mann so die dunklen Seiten seines unsteten Lebens vorführen. Denn Telefonate mit der ein und anderen Affäre haben ihr gezeigt, dass nicht jede Trennung so glimpflich angelaufen ist wie ihre. 

Je mehr Frauen sie kennenlernt, umso eher fängt Lucy an, ihren Noch-Ehemann zu verstehen. Denn so manche von ihnen ist es tatsächlich wert, sich in sie zu verlieben. Aber auch langgehütete Geheimnisse offenbaren sich ihr, die sie am Glück von einst ernsthaft zweifeln lassen. So erfährt Lucy, dass ihr Gatte einen unehelichen Sohn hat, der bei Arties Tod jede Menge Geld erhalten soll. Auch wenn der Schock in diesen Momenten tief sitzt, so verlässt Lucy doch nie der kleine Hauch Hoffnung, der sie letztendlich auch durchhalten lässt. Denn der Weg, den sie derweil eingeschlagen hat, ist noch sehr, sehr lang ... 

Eine traurige Geschichte mit einer kräftigen Prise Humor und damit kurzweiliger Unterhaltung gewürzt, sodass man beim Rezipienten ein großer Lesespaß ausbricht - das ist Bridget Asher mit ihren Roman "Die Affären meines Mannes" auf wundervolle Art gelungen. Bei der Lektüre verliert man sich in den einzelnen Episoden und hält trotzdem mehr als einmal inne, um den eigenen Gedanken freien Lauf zu lassen und sich dem ungewöhnlichen Einfallsreichtum hinzugeben, mit dem US-amerikanische Autorin immer wieder ihre Leser überrascht. "Die Affären meines Mannes" beweist, was das Leben uns schon so oft gezeigt hat: Freud und Leid liegen nah beieinander und sorgen (wie dieser Roman) für eine prickelnde Würze, die den Alltag so abwechslungsreich macht. 

Susann Fleischer 
11.04.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Bridget Asher:
Die Affären meines Mannes. Aus dem Amerikanischen von Georgia Sommerfeld

Bild: Buchcover Bridget Asher, Die Affären meines Mannes

München: Knaur Taschenbuch Verlag 2010
368 S., € 8,95
ISBN: 978-3-426-50316-4

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.