Romane

Ein Roman, der zu Herzen geht

Für die fünfzehnjährige Frankie soll der Sommer 1916 der schönste ihres Lebens werden. Zum ersten Mal ist sie am Meer und riecht die salzige Luft, die vor allem eines verspricht: der Aufbruch in ein aufregendes Leben und der Abschied von ihrer Kindheit, die sie als schön und behütet in Erinnerung hat. So toll sich der Alltag auch gestalten mag - ein bitteren Beigeschmack hat das Leben in Rock Harbor auch für sie. Die Schere zwischen Arm und Reich ist nirgends größer als in diesem Küstenstädtchen - und Frankie findet sich in kürzester Zeit in einem ziemlichen Dilemma, denn sie steht zwischen zwei Männern.

Joe ist ein portugiesischer Einwanderer und arbeitet - wie Frankies Vater - in der örtlichen Baumwollfabrik. Er ahnt, dass das heile Bild, das die reiche Unternehmerfamilie Curtis nach Außen hin zeigt, recht trügerisch ist. Die Arbeitsbedingungen grenzen an Ausbeuterei und gesundheitliche Gefahren müssen jederzeit in Kauf genommen werden - und dies alles für viel zu wenig Geld. Und trotzdem hat sich Joe mit seinem Leben weitestgehend arrangiert - denn: Was kann ein Einzelner schon dagegen unternehmen? Doch dann ändern sich die Umstände und damit Joes Leben ...

In jenem Sommer, als Frankie Joe über dem Weg läuft, lernt sie außerdem den weltgewandten, charmanten Winslow kennen. Er ist der Erbe der Curtis-Dynastie und laut Frankies Mutter eine gute Partie, die man beziehungsweise ihre Tochter sich nicht entgehen lassen sollte. Nach einer ersten zarten Annäherung entflammt zwischen ihnen eine (vorsichtige) Liebe, die einzig Joe noch im Keim ersticken kann. Alle drei sind sie miteinander befreundet - und sie vertrauen sich. Als Joe allerdings in den Krieg zieht und das Paar allein in Rock Harbor lässt, sind die Weichen für eine neue Zukunft gelegt.

Die extravagante, luxuriöse Welt der Familie Curtis lockt Frankie in ein Leben, das ihr im Laufe der Jahre allerdings verhasst wird - jedenfalls bis Joe aus dem Krieg heimkehrt und für bessere Arbeitsbedingungen in der Baumwollfabrik zu kämpfen beginnt. Mit seiner sensiblen Art und seinem erstarkenden Mut, dem einstigen besten Freund die Stirn zu bieten, erobert er nach Jahren Frankies Herz aufs Neue und stellt sie vor eine Entscheidung: entweder er und eine Zukunft im fernen Südamerika oder ihr altes, trostloses Leben. Wofür schlägt ihr Herz?

"Abschied von Rock Harbor" ist sicherlich keine Lektüre für jeden Tag, denn der Roman von Rebecca Chace ist hochemotional und berührt den Leser mit jedem Wort bis in dessen tiefster Seele. Anmutig, mit großer Herzenswärme und gleichviel Charme entwickelt sich eine zarte Liebesgeschichte, die den Leser zuweilen vor Sehnsucht seufzen lässt. Atmosphärisch dicht, mit unvergleichlicher Sprachgewalt und trotzdem mit einem Sinn für stille Momente überrascht dieses Buch auch all jene, die mit romantischen Lovestorys eigentlich nicht hinter dem Ofen hervorzulocken sind. "Abschied von Rock Harbor" gelingt dieses mit einer Leichtigkeit, die einem Tanz der Verführung gleichkommt.

Susann Fleischer
07.03.2011

 
Diese Rezension bookmarken:

Das Buch:

Rebecca Chace:
Abschied von Rock Harbor. Aus dem Englischen von Barbara Schaden

Bild: Buchcover Rebecca Chace, Abschied von Rock Harbor

Berlin: Bloomsbury Verlag 2011
300 S., € 19,90
ISBN: 978-3-8270-0940-1

Diesen Titel

Logo von Amazon.de: Diesen Titel können Sie über diesen Link bei Amazon bestellen.